Finanzierung

Schleswig-Holstein A 7: Sperrung des Parkplatzes und der WC-Anlage (PWC) B├Ânningstedt am 10. Dezember

  • Neubau der Ein- und Ausfahrt der PWC-Anlage B├Ânningstedt macht kurzzeitige Sperrung der Zufahrt zur Anlage notwendig

Quickborn, 7. Dezember 2015 ÔÇô Aufgrund des Neubaus der Ein- und Ausfahrt der PWC-Anlage B├Ânningstedt wird diese am 10. Dezember, von 9 bis 18 Uhr, kurzzeitig gesperrt.

Die Arbeiten finden an der PWC-Anlage in Fahrtrichtung Hamburg statt. In den letzten Wochen wurde bereits die Betonfahrbahn in Fahrtrichtung S├╝den fertiggestellt. Nun gilt es, auch die neuen Beschleunigungs- und Verz├Âgerungsspuren an die Ein- und Ausfahrt der PWC-Anlage B├Ânningstedt anzupassen.

Die davor liegende Raststation mit entsprechenden sanit├Ąren Einrichtungen ist die Autobahnrastst├Ątte Holmmoor-West. Die n├Ąchstgelegene nachfolgende Raststation in Fahrtrichtung S├╝den an der A 7 ist die Autobahnrastst├Ątte Harburger Berge, in Richtung Husum, an der A 23, die PWC-Anlage Forst Rantzau.

Erhaltung

Schleswig-Holstein A 7: Sperrung des Parkplatzes und der WC-Anlage (PWC) Moorkaten am 9. Dezember

  • Neubau der Ein- und Ausfahrt der PWC-Anlage Moorkaten macht kurzzeitige Sperrung der Anlage notwendig

Die Arbeiten finden an der PWC-Anlage in Fahrtrichtung Hamburg statt. In den letzten Wochen wurde bereits die Betonfahrbahn in Fahrtrichtung S├╝den fertiggestellt. Nun gilt es, auch die neuen Beschleunigungs- und Verz├Âgerungsspuren an die Ein- und Ausfahrt der PWC-Anlage anzupassen.

Die n├Ąchstgelegene Raststation in Fahrtrichtung Hamburg mit entsprechenden sanit├Ąren Einrichtungen ist die Autobahnrastst├Ątte Holmmoor-West.

Autobahn A-4-20100609-479

Hamburg A 7: Fortsetzung Sanierung der Fahrbahn Richtung Flensburg im Bereich AS HH-Schnelsen und AS HH-Schnelsen-Nord

  • Fahrbahnen im Bereich HH-Schnelsen und HH-Schnelsen-Nord werden winterfest gemacht
  • Erster Teil der Sanierungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen
  • Fortf├╝hrung der Sanierungsarbeiten erfordern kurzzeitige Sperrung der AS HH-Schnelsen Richtungsfahrbahn Flensburg

Quickborn, 7. Dezember 2015. Der erste Teil der umfangreichen Sanierungsarbeiten wurde bereits erfolgreich abgeschlossen. Nun folgen die weiteren Arbeiten in den N├Ąchten vom 7. auf den 8. Dezember und vom 8. auf den 9. Dezember. Dabei muss die Anschlussstelle (AS) HH-Schnelsen, Auffahrt Richtung Flensburg, in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr fr├╝h gesperrt werden.

Die ersten Arbeiten wurden nachts, vom 2. auf den 3. Dezember und vom 3. auf den 4. Dezember durchgef├╝hrt. Der zweite Teil der umfassenden Sanierungsarbeiten erfolgt vom 7. auf den 8. Dezember und vom 8. auf den 9. Dezember. In der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr fr├╝h wird in den genannten N├Ąchten nur ein Fahrstreifen f├╝r den Verkehr in Fahrtrichtung Norden offen bleiben. W├Ąhrend der Sperrungen der AS HH-Schnelsen in Fahrtrichtung Flensburg ist eine Umleitung zur AS HH-Schnelsen Nord vorhanden.

Wie bereits angek├╝ndigt, wird noch vor der eigentlichen Fertigstellung der A 7 die Fahrbahn vor dem Winter gro├čfl├Ąchig saniert. Diese Arbeiten erfolgen jetzt, um gr├Â├čere Sch├Ąden und damit langwierigere Sanierungsarbeiten an der alten Fahrbahn zu vermeiden. Von einer partiellen Sanierung einzelner L├Âcher in der Fahrbahn wird bewusst abgesehen. Daf├╝r wird ein weiterer Abschnitt der Fahrbahn auf ├╝ber 500 Meter mit einer neuen Deckschicht versehen. Das bringt den Nutzern bis zur Fertigstellung des A 7 Ausbaus eine verbesserte Fahrbahn und erh├Âht die Sicherheit in diesem Bereich.

Erhaltung

Hamburg: Sperrung der A 7 in der Nacht vom 12. Dezember, 22 Uhr bis 13. Dezember, 6 Uhr

  • Alte Lichtmasten und Schilderanlagen m├╝ssen demontiert werden
  • Vollsperrung der A 7 f├╝r acht Stunden zwischen der AS HH-Stellingen und dem AD Hamburg-Nordwest in beiden Richtungen

Quickborn, 3. Dezember 2015. F├╝r den Abbau von zwei Schilderbr├╝cken der Verkehrsbeeinflussungsanlage sowie Lichtmasten in der Mitte der A 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) HH-Stellingen und dem Autobahndreieck (AD) Hamburg-Nordwest, wird die A 7 vom Samstag 12. Dezember, 22 Uhr bis Sonntag 13. Dezember, 6 Uhr gesperrt. Die vorbereitenden Arbeiten starten am 12. Dezember um 20:30 Uhr.

Eine Umleitung ist entsprechend ausgeschildert: Aus S├╝den kommend werden die Nutzer der A 7 gebeten bei der AS HH-Stellingen abzufahren, ├╝ber die Kieler Stra├če und Holsteiner Chaussee am AD Hamburg-Nordwest dann erneut auf die A 7 oder A 23 aufzufahren. In Fahrtrichtung S├╝den wird der Verkehr der A 7 aus Richtung Flensburg ab dem AD Hamburg-Nordwest bzw. aus Richtung A 23 Husum ab der AS Eidelstedt ├╝ber die Holsteiner Chaussee und Kieler Stra├če bis zur AS HH-Stellingen umgeleitet.

Finanzierung

Hamburg A 7: Sanierung der Fahrbahn Richtung Flensburg im Bereich AS HH-Schnelsen und AS HH-Schnelsen-Nord

  • Fahrbahnen im Bereich HH-Schnelsen und HH-Schnelsen-Nord werden winterfest gemacht
  • Die Sanierungsarbeiten der Fahrbahnen werden an vier N├Ąchten durchgef├╝hrt

Quickborn, 2. Dezember 2015. Die Fahrbahnen der A 7 in Richtung Flensburg werden zwischen der Anschlussstelle (AS) HH-Schnelsen und der AS HH-Schnelsen-Nord an vier N├Ąchten saniert. Noch vor der eigentlichen Fertigstellung der A 7 wird die Fahrbahn vor dem Winter gro├čfl├Ąchig saniert. Diese Arbeiten erfolgen jetzt, um gr├Â├čere Sch├Ąden und damit langwierigere Sanierungsarbeiten an der alten Fahrbahn zu vermeiden. Von einer partiellen Sanierung einzelner L├Âcher in der Fahrbahn wird bewusst abgesehen. Daf├╝r wird die Fahrbahn auf ├╝ber 500 Meter komplett erneuert. Das bringt den Nutzern bis zur Fertigstellung des A 7 Ausbaus eine verbesserte Fahrbahn und erh├Âht die Sicherheit in diesem Bereich.

Die Arbeiten werden jeweils nachts, vom 2. auf den 3. Dezember, vom 3. auf den 4. Dezember, vom 7. auf den 8. Dezember und vom 8. auf den 9. Dezember durchgef├╝hrt. In der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr fr├╝h wird in den genannten N├Ąchten nur ein Fahrstreifen f├╝r den Verkehr in Fahrtrichtung Norden offen bleiben.

Im Zuge der Arbeiten wird die AS HH-Schnelsen, Auffahrt Richtungsfahrbahn Nord, in der Nacht vom 2. Dezember auf den 3. Dezember und in der Nacht vom 3. Dezember bis 4. Dezember, jeweils in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr fr├╝h, f├╝r die Sanierungsarbeiten gesperrt.

Erhaltung

Hamburg A 7: Neue Verkehrsf├╝hrung vom Dreieck HH-Nordwest bis AS Schnelsen-Nord

  • Bestehende Verkehrsf├╝hrung wird umgebaut
  • Umbauarbeiten sollen in der Nacht vom 26. auf den 27.11. erfolgen
  • Start der Anker- und Drainagearbeiten an der Westseite des Schnelsener Deckels

Quickborn, 25. November 2015. Am Donnerstag, den 26. November, soll auf der A 7 die derzeitige Verkehrsf├╝hrung zwischen dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest und der Anschlussstelle (AS) HH Schnelsen-Nord umgebaut werden.

┬áDie beiden Fahrspuren Richtung Hannover werden weiter in die Mitte verlegt, um Platz f├╝r die Bauarbeiten an der Westseite des k├╝nftigen Schnelsener Deckels zu schaffen. Die Arbeiten sollen in der Nacht vom 26. November, 21 Uhr, bis zum 27. November, 5 Uhr, erfolgen, k├Ânnen sich aber witterungsbedingt verschieben. Im Zuge dieser Arbeiten kommt es am Freitag, den 27. November, zu einer kurzzeitigen einseitigen Sperrung der Anschlussstelle (AS) Schnelsen. Hier wird die Auffahrt in Richtung S├╝den in der Zeit von 22 bis 23 Uhr gesperrt.

Mit der neuen Verkehrsf├╝hrung k├Ânnen die Verkehrsteilnehmer weiterhin die Anschlussstellen (insbesondere die AS HH-Schnelsen und AS HH-Schnelsen-Nord) im genannten Bereich nutzen.

Die neue Verkehrsf├╝hrung erm├Âglicht es dem Baukonsortium, die nun anstehenden Ma├čnahmen an der Westseite des geplanten ÔÇ×DeckelsÔÇť vorzunehmen. Diese umfassen im Wesentlichen Rodungs-, Drainage- und Ankerarbeiten. Danach starten die Bauarbeiten an den Fundamenten und Gr├╝ndungen des Schnelsener Deckels.

 

Finanzierung

Wirtschaftsweg westlich von Gro├čenaspe wird vom 30. November bis 11. Dezember 2015 gesperrt

  • ├ťberf├╝hrungsbauwerk der Autobahn A 7 muss saniert werden

Quickborn, 25. November 2015. Der zur AKN-Strecke parallel verlaufende Wirtschaftsweg westlich von Gro├čenaspe wird im Bereich der ├ťberf├╝hrung der Autobahn A 7 (BW 312) vom 30. November bis zum 11. Dezember 2015 voll gesperrt.

F├╝r die Ert├╝chtigung der ├ťberf├╝hrung (BW 312) ├╝ber die A 7 sind Sanierungsarbeiten notwendig, die eine kurzfristige Vollsperrung des betreffenden Wirtschaftsweges notwendig machen.

Erhaltung

Umleitung im Zuge der A 7 Sperrung in der Nacht vom 28. auf den 29. November

Quickborn, 13. November 2015. Wie bereits am 12. November angek├╝ndigt, wird die A 7 in der Nacht von Samstag, den 28. November, 21 Uhr auf Sonntag, den 29. November, 9 Uhr zwischen den Anschlussstellen (AS) Neum├╝nster-Nord und Neum├╝nster-Mitte gesperrt.

W├Ąhrend der Sperrzeit f├╝hrt die Ausweichroute aus S├╝den kommend ├╝ber die Bundesstra├če 430 in Richtung Neum├╝nster, die Wasbeker Stra├če, die Roonstra├če / Viktoriastra├če, die Rendsburger Stra├če und in Folge die Landesstrasse 328 bis zur AS Neum├╝nster-Nord. Aus Norden kommend nutzt man die L 328 in Richtung Neum├╝nster, die Rendsburger Stra├če, die Viktoriastra├če / Roonstra├če, die Wasbeker Stra├če und B 430 bis zur AS Neum├╝nster-Mitte. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Autobahn A-4-20100609-479

Sperrung der Autobahn A 7 in der Nacht vom 28. auf den 29. November

  • Tragger├╝st f├╝r die neue Autobahnbr├╝cke┬á in Schleswig-Holstein muss aufgebaut werden
  • Vollsperrung der A 7 von Samstag, 28. November, 21 Uhr bis Sonntag, 29. November, 9 Uhr

Quickborn, 12. November 2015. F├╝r den Neubau der Br├╝cke im Verlauf des Prehnsfelder Wegs in Neum├╝nster wird in der Nacht von Samstag, den 28. November auf Sonntag, den 29. November ein Tragger├╝st aufgebaut. Daf├╝r wird die A 7 f├╝r 12 Stunden gesperrt.

Der Neubau des Br├╝ckenbauwerks (BW 416) ist notwendig, um die k├╝nftig auf sechs Fahrstreifen erweiterte Autobahn zu ├╝berspannen. F├╝r den Neubau der Br├╝cke und insbesondere f├╝r die Herstellung des ├ťberbaus ist ein Tragger├╝st n├Âtig. Um dieses aufzustellen, muss die Autobahn A 7 zwischen den Anschlussstellen Neum├╝nster-Nord und Neum├╝nster-Mitte gesperrt werden. Der Neubau der Br├╝cke wird voraussichtlich Ende erstes Quartal 2016 abgeschlossen sein. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen im Bauablauf kommen. Nach Fertigstellung der Br├╝ckenbauwerke werden die Tragger├╝ste abgebaut. Daf├╝r ist eine weitere Sperrung der A 7 in 2016 notwendig.

W├Ąhrend der Sperrzeit bietet sich als Ausweichroute aus S├╝den kommend die Bundesstra├če 430 Richtung Neum├╝nster und in Folge die Landesstrasse 328 an, aus Norden kommend entsprechend die L 328 in Richtung Neum├╝nster und danach die B 430, um dann bei Neum├╝nster S├╝d wieder auf die A 7 aufzufahren.

Erhaltung

Sperrung der Autobahn A 7 in der Nacht vom 21. auf den 22. November

  • Tragger├╝ste f├╝r neue Autobahnbr├╝cken in Schleswig-Holstein m├╝ssen aufgebaut werden
  • Vollsperrung der A 7 von Samstag, 21. November, 21 Uhr bis Sonntag, 22. November, 9 Uhr

Quickborn, 12. November 2015. F├╝r den erforderlichen Neubau dreier Br├╝cken ├╝ber die A 7 m├╝ssen Tragger├╝ste aufgebaut und die Autobahn in der Nacht von Samstag, den 21. November, 21 Uhr, auf Sonntag, den 22. November, 9 Uhr gesperrt werden.

In dieser Zeit kann die A 7 auf einer L├Ąnge von 23 km zwischen den Anschlussstellen Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen nicht befahren werden. Dazwischen liegen die beiden Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg, die auch gesperrt werden m├╝ssen. F├╝r den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von S├╝den kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis n├Ârdlich Bad Segeberg und der Bundesstra├če 205 bis zur Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d auf die A 7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d ├╝ber die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck wieder auf die A 7 sto├čen.

┬áDie Tragger├╝ste werden ben├Âtigt, um die neuen, l├Ąngeren Br├╝cken ├╝ber die A 7 zu fertigen. F├╝r folgende Bauwerke werden die Tragger├╝ste aufgestellt:

  • die Br├╝cke im Verlauf der Kreisstra├če 24 ÔÇô Kadener Weg (BW 203) n├Ârdlich von Ellerau,
  • die ├ťberf├╝hrung im Verlauf des Stra├čenzugs ÔÇ×Am Hagen/SpannÔÇť (BW 103) in H├Âhe B├Ânningstedt sowie
  • die Br├╝cke im Verlauf des sogenannten Wirtschaftswegs Schirnau (BW 213) in H├Âhe Kaltenkirchen.

Der Aufbau der Tragger├╝ste kann nur bei einer Vollsperrung der Autobahn durchgef├╝hrt werden. Der Neubau der einzelnen Br├╝cken wird nach derzeitigem Planungsstand Ende erstes Quartal 2016 abgeschlossen sein. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen im Bauablauf kommen. Nach Fertigstellung der Br├╝ckenbauwerke werden die Tragger├╝ste abgebaut. Daf├╝r ist eine weitere Sperrung der A 7 in 2016 notwendig.