Erhaltung

Autobahnbr├╝cke Schirnau von Mitte April bis Mitte November gesperrt

  • Autobahn├╝berf├╝hrung wird erweitert
  • Neubau in sieben Monaten fertig

Quickborn, 3. M├Ąrz 2015. Die Autobahn├╝berf├╝hrung des Wirtschaftswegs Schirnau in H├Âhe Kaltenkirchen muss im Zuge des Ausbaus der Autobahn A 7 abgerissen und neu errichtet werden. Daher wird die ├ťberf├╝hrung voraussichtlich ab dem 17. April 2015 f├╝r rund sieben Monate gesperrt sein.

Die Br├╝cke im Verlauf des Wirtschaftswegs Schirnau (Schirnauweg, BW 213) ist eines von ├╝ber 70 ├ťberf├╝hrungsbauwerken, die im Zuge des Ausbaues der Autobahn A 7 erweitert, instandgesetzt oder ÔÇô wie in diesem Fall ÔÇô neu errichtet werden m├╝ssen.

Der Schirnauweg verbindet Kaltenkirchen ├╝ber die A7 hinweg mit der n├Ârdlich gelegenen Landstra├če 320. Die n├Ąchsten M├Âglichkeiten zur Querung der A 7 sind die Br├╝cken im Verlauf der Landstra├če 320 an der Autobahn-Anschlussstelle Kaltenkirchen (Kaltenkirchener Stra├če/Kieler Stra├če) etwas n├Ârdlich und im Verlauf der Landstra├če 210 (Barmstedter Stra├če) etwas weiter s├╝dlich. Umleitungsstrecken werden nach Verkehrsbeh├Ârdlicher Anordnung ausgeschildert. Die Wiederer├Âffnung der Autobahn├╝berf├╝hrung und das Ende der Vollsperrung des Wirtschaftswegs Schirnau sind f├╝r Mitte November 2015 geplant.

F├╝r den Abriss der Autobahn├╝berf├╝hrung muss die A 7 in der Nacht von Samstag, den 25. April auf Sonntag, den 26. April von 20 bis 9 Uhr vollst├Ąndig gesperrt werden.

Finanzierung

Sperrung des Prehnsfelder Wegs ab Juni f├╝r rund sieben Monate

  • Br├╝cke ├╝ber die Autobahn bei Neum├╝nster und neu gebaut

Quickborn, 3. M├Ąrz 2015. Wegen des Abbruchs der Br├╝cke in H├Âhe Neum├╝nster muss der Prehnsfelder Weg voraussichtlich ab dem 8. Juni 2015 f├╝r rund sieben Monate gesperrt werden.

Der Prehnsfelder Weg verbindet Neum├╝nster mit der westlich der A 7 gelegenen Prehnsfelder Stra├če (Kreisstra├če 68). Im Zuge des Ausbaus der Autobahn A 7 auf sechs bzw. s├╝dlich des Autobahndreiecks Hamburg Nordwest auf acht Fahrstreifen muss auch die ├ťberf├╝hrung im Zuge des Prehnsfelder Wegs (BW 416) neu errichtet werden, weil sie die k├╝nftig sechs Fahr- und zwei Standstreifen der ÔÇ×neuenÔÇť A 7 nicht mehr ├╝berspannen w├╝rde.

Die n├Ąchsten M├Âglichkeiten zur Querung der A 7 sind die Br├╝cken im Verlauf der Landstra├če 328 (Anschlussstelle Neum├╝nster-Nord) n├Ârdlich und im Verlauf der Bundesstra├če 430 (Anschlussstelle Neum├╝nster-Mitte, Weststra├če) s├╝dlich des Prehnsfelder Wegs. Umleitungsstrecken werden nach verkehrsbeh├Ârdlicher Anordnung ausgeschildert.

F├╝r den Abriss der Autobahn├╝berf├╝hrung muss die A7 in der Nacht von Samstag, den 13. Juni auf Sonntag, den 14. Juni von 22 bis 9 Uhr vollst├Ąndig gesperrt werden.

Erhaltung

Sperrung der Kreisstra├če 24 von Mitte April bis Ende November 2015

  • Br├╝cke ├╝ber die Autobahn bei Ellerau wird abgerissen und neu errichtet

Quickborn, 3. M├Ąrz 2015. Im Zuge des Ausbaues der A 7 muss die ├ťberf├╝hrung ├╝ber die Autobahn im Verlauf der Kreisstra├če 24 ÔÇ×Kadener WegÔÇť abgerissen und neu errichtet werden. Daher wird die Br├╝cke der Kreisstra├če 24 ├╝ber die A 7 voraussichtlich ab Freitag, den 17. April f├╝r rund sieben Monate gesperrt werden.

Der Ausbau der Autobahn A 7 auf sechs bzw. s├╝dlich des Autobahndreiecks Hamburg Nordwest auf acht Fahrstreifen macht auch einen Neubau der Br├╝cke im Verlauf der K 24 ÔÇ×Kadener WegÔÇť (BW 203) n├Âtig: Auch sie ist zu kurz, um die k├╝nftig sechs Fahr- und zwei Standstreifen der A 7 zu ├╝berbr├╝cken.

Der Kadener Weg verbindet Ellerau mit Henstedt-Ulzburg. Die n├Ąchsten M├Âglichkeiten zur Querung der A 7 weiter n├Ârdlich sind die Br├╝cke im Verlauf der Landstra├če 75 (Kadener Stra├če) in H├Âhe Alveslohe und s├╝dlich in Ellerau die Bahnstra├če (Unterf├╝hrung) sowie noch weiter s├╝dlich die Br├╝cke im Verlauf der Kreisstra├če 24/Landstra├če 76 (Friedrichsgaber Stra├če/Pascalstra├če) an der Autobahn-Anschlussstelle Quickborn. Umleitungsstrecken werden nach Verkehrsbeh├Ârdlicher Anordnung ausgeschildert. Die Wiederer├Âffnung der Autobahn├╝berf├╝hrung und das Ende der Vollsperrung der K 24 sind f├╝r Mitte November 2015 geplant.

F├╝r den Abriss der Autobahn├╝berf├╝hrung muss die A 7 in der Nacht von Samstag, den 25. April auf Sonntag, den 26. April von 20 bis 9 Uhr vollst├Ąndig gesperrt werden.

Finanzierung

A 7: Autobahnbr├╝cke zwischen Garstedt und B├Ânningstedt ab Mitte April f├╝r rund sieben Monate gesperrt

  • ├ťberf├╝hrung wird abgerissen und neu gebaut

Quickborn, 3. M├Ąrz 2015. Wegen des Abbruchs der Autobahnbr├╝cke zwischen Garstedt und B├Ânningstedt muss der ├╝ber diese Br├╝cke f├╝hrende Stra├čenzug ÔÇ×Am HagenÔÇť/ÔÇťSpannÔÇť voraussichtlich ab dem 17. April 2015 f├╝r rund sieben Monate gesperrt werden.

Im Zuge des Ausbaus der Autobahn A 7 auf sechs bzw. s├╝dlich des Autobahndreiecks Hamburg Nordwest auf acht Fahrstreifen muss auch die ├ťberf├╝hrung zwischen Garstedt und B├Ânningstedt (BW 103) neu errichtet werden. Die alte Br├╝cke ist nicht lang genug, um die k├╝nftigen sechs Fahr- und zwei Standstreifen zu ├╝berspannen.

Die n├Ąchsten M├Âglichkeiten zur Querung der A 7 sind die Br├╝cken im Verlauf der Kreisstra├če 5 in H├Âhe B├Ânningstedt s├╝dlich und im Verlauf des Hasloher Wegs in H├Âhe Hasloh n├Ârdlich der Stra├če ÔÇ×Am HagenÔÇť/ÔÇťSpannÔÇť. Umleitungsstrecken werden nach Verkehrsbeh├Ârdlicher Anordnung ausgeschildert. Die Wiederer├Âffnung der Autobahn├╝berf├╝hrung und das Ende der Vollsperrung des Stra├čenzugs sind f├╝r Mitte November 2015 geplant.

F├╝r den Abriss der Autobahn├╝berf├╝hrung muss die A 7 in der Nacht von Samstag, den 25. April auf Sonntag, den 26. April von 20 bis 9 Uhr vollst├Ąndig gesperrt werden.

slide01

Kurzzeitige Vollsperrungen der A7 in den kommenden Monaten

  • Autobahnbr├╝cken in Hamburg und Schleswig-Holstein werden abgebrochen

Quickborn, 3. M├Ąrz 2015. Wegen des Abbruchs mehrerer Br├╝cken ├╝ber die A 7 muss die Autobahn in den kommenden Monaten zweimal w├Ąhrend der Nachtstunden vollst├Ąndig gesperrt werden.

Die erste Vollsperrung wird es voraussichtlich in der Nacht von Samstag, den 25. April auf Sonntag, den 26. April zwischen 21 und 9 Uhr geben. In dieser Zeit wird die A 7 auf einer L├Ąnge von 23 km zwischen den Anschlussstellen Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen gesperrt. Dazwischen liegen die beiden Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg. F├╝r den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von S├╝den kommend die Autobahn A1 ab dem Horster Dreieck bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A21 bis n├Ârdlich Bad Segeberg und der Bundesstra├če 205 bis zur Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d auf die A7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d ├╝ber die B 205, die A21 und die A1 am Horster Dreieck wieder auf die A7 sto├čen.

Die Sperrung wird notwendig, weil drei Br├╝cken ├╝ber die A 7 im Zuge der Erweiterung der Autobahn abgebrochen werden m├╝ssen. Sie sind nicht lang genug f├╝r die k├╝nftige Autobahnbreite von sechs Fahrstreifen und zwei Standstreifen. Dies gilt f├╝r das Bauwerk im Verlauf der Kreisstra├če 24 (BW 203) n├Ârdlich von Ellerau, die ├ťberf├╝hrung im Verlauf des Stra├čenzugs “Am Hagen”/”Spann” (BW 103) in H├Âhe B├Ânningstedt sowie die Br├╝cke im Verlauf des sogenannten Wirtschaftswegs Schirnau (BW 213) in H├Âhe Kaltenkirchen. Diese Arbeiten k├Ânnen nur bei einer Vollsperrung der Autobahn durchgef├╝hrt werden. An diesen Stellen werden dann drei neue Br├╝cken ├╝ber die Autobahn 7 entstehen.

Voraussichtlich am Wochenende vom 13. auf den 14. Juni wird in H├Âhe Neum├╝nster die Autobahn├╝berf├╝hrung im Verlauf des Prehnsfelder Wegs (BW 416) abgerissen. Die hierf├╝r notwendige Sperrung der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Neum├╝nster-Nord und Neum├╝nster-Mitte wird jedoch lediglich von Samstag 22 Uhr bis Sonntag 9 Uhr eingerichtet werden. Ausweichrouten f├╝r diese Sperrung werden rechtzeitig bekannt gegeben.