Erhaltung

Neue VerkehrsfĂŒhrung auf der A 7 zwischen Kaltenkirchen und Hamburg

  • VorĂŒbergehend einspurige VerkehrsfĂŒhrung in Richtung SĂŒden wĂ€hrend der Nacht
  • Stauwarnanlagen von Bad Bramstedt bis Hamburg

Quickborn, 17. April 2015. Am Montag, den 20. April werden die vorbereitenden Arbeiten zur Erweiterung der Autobahn A 7 in Richtung SĂŒden zwischen Kaltenkirchen und Quickborn (BA 5a) sowie zwischen der Rastanlage Holmmoor und Schnelsen-Nord (BA 5b) am Mittelstreifen fortgesetzt. Dazu werden die Fahrstreifen leicht nach rechts, weg vom Mittelstreifen, verschwenkt.

Zur Einrichtung der neuen VerkehrsfĂŒhrung wird der Verkehr voraussichtlich zunĂ€chst bis Freitag, den 24. April und in der darauffolgenden Woche von Montag, dem 27. April bis Donnerstag, dem 28. April in den Nachtstunden zwischen 22 Uhr und 5 Uhr einspurig an den Baustellenbereichen vorbei geleitet. Dem morgendlichen Berufsverkehr werden ab 5 Uhr alle Fahrstreifen der A 7 zur VerfĂŒgung stehen.

Die Einrichtung der neuen VerkehrsfĂŒhrung ist notwendig, um in Richtung SĂŒden von Bad Bramstedt bis nach Schnelsen-Nord Stauwarnanlagen zu installieren. Sie werden den Nutzern der Autobahn eine aktuelle Informationslage verschaffen und die Verkehrssicherheit erhöhen. DarĂŒber hinaus werden Arbeiten am Mittelstreifen durchgefĂŒhrt.