Erhaltung

A 7 – neue Verkehrsf√ľhrung vom Dreieck HH-Nordwest bis zur Landesgrenze HH / Schleswig-Holstein

  • Die bestehende 3+1-Verkehrsf√ľhrung wird zu einer 2+2-Verkehrsf√ľhrung umgebaut
  • Umbauarbeiten sollen dieses Wochenende erfolgen
  • Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord k√∂nnen in Fahrtrichtung Norden in gewohnter Weise genutzt werden
  • Anker- und Drainagearbeiten an der Ostseite des Schnelsener Deckels erfolgreich abgeschlossen
  • Bauarbeiten in der Mitte des k√ľnftigen Deckels starten

Quickborn, 14. Oktober 2015 ‚Äď Dieses Wochenende soll auf der A 7 die derzeitige 3+1-Verkehrsf√ľhrung zu einer 2+2-Verkehrsf√ľhrung zwischen dem AD HH-Nordwest und der Landesgrenze Hamburg / Schleswig-Holstein umgebaut werden. Die Arbeiten sollen in der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober erfolgen, k√∂nnen sich aber witterungsbedingt verschieben. Die √Ąnderung zur 2+2‚ÄďVerkehrsf√ľhrung bedeutet, dass zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung mit der M√∂glichkeit des Spurwechsels eingerichtet werden. Damit ist es den Verkehrsteilnehmern in Fahrtrichtung Flensburg wieder m√∂glich, die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord (Flughafen) unter gewohnten Bedingungen zu nutzen.

Die f√ľr die Arbeiten am Schnelsener Deckel bislang notwendige 3+1-Verkehrsf√ľhrung wird aufgrund des erreichten Baufortschritts aufgehoben und in eine 2+2-Verkehrsf√ľhrung umgewandelt. Den Verkehrsteilnehmern Richtung Flensburg ist es dann wieder m√∂glich, die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord in gewohnter Weise zu nutzen. Bei der 3+1-Verkehrsf√ľhrung mussten sich diese Nutzer fr√ľhzeitig auf der rechten Spur einreihen, um die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord (Flughafen) erreichen zu k√∂nnen. Mit der neuen Verkehrsf√ľhrung k√∂nnen die Verkehrsteilnehmer sp√§ter als bisher auf die rechte Spur wechseln, um √ľber die Ausfahrten Schnelsen und Schnelsen-Nord von der A 7 abzufahren.

Die 2+2-Verkehrsf√ľhrung erm√∂glicht es dem Baukonsortium, die nun anstehenden Arbeiten in der Fahrbahnmitte vorzunehmen. Diese Arbeiten umfassen im Wesentlichen vorbereitende T√§tigkeiten an der Br√ľcke Oldesloer Stra√üe (Anschlussstelle Schnelsen-Nord), das Einrichten notwendiger √úberfahrten im Bereich des Mittelstreifens sowie das Verlegen von Entw√§sserungsleitungen.