Erhaltung

Hamburg A 7: Neue Verkehrsf├╝hrung vom Dreieck HH-Nordwest bis AS Schnelsen-Nord

  • Bestehende Verkehrsf├╝hrung wird umgebaut
  • Umbauarbeiten sollen in der Nacht vom 26. auf den 27.11. erfolgen
  • Start der Anker- und Drainagearbeiten an der Westseite des Schnelsener Deckels

Quickborn, 25. November 2015. Am Donnerstag, den 26. November, soll auf der A 7 die derzeitige Verkehrsf├╝hrung zwischen dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest und der Anschlussstelle (AS) HH Schnelsen-Nord umgebaut werden.

┬áDie beiden Fahrspuren Richtung Hannover werden weiter in die Mitte verlegt, um Platz f├╝r die Bauarbeiten an der Westseite des k├╝nftigen Schnelsener Deckels zu schaffen. Die Arbeiten sollen in der Nacht vom 26. November, 21 Uhr, bis zum 27. November, 5 Uhr, erfolgen, k├Ânnen sich aber witterungsbedingt verschieben. Im Zuge dieser Arbeiten kommt es am Freitag, den 27. November, zu einer kurzzeitigen einseitigen Sperrung der Anschlussstelle (AS) Schnelsen. Hier wird die Auffahrt in Richtung S├╝den in der Zeit von 22 bis 23 Uhr gesperrt.

Mit der neuen Verkehrsf├╝hrung k├Ânnen die Verkehrsteilnehmer weiterhin die Anschlussstellen (insbesondere die AS HH-Schnelsen und AS HH-Schnelsen-Nord) im genannten Bereich nutzen.

Die neue Verkehrsf├╝hrung erm├Âglicht es dem Baukonsortium, die nun anstehenden Ma├čnahmen an der Westseite des geplanten ÔÇ×DeckelsÔÇť vorzunehmen. Diese umfassen im Wesentlichen Rodungs-, Drainage- und Ankerarbeiten. Danach starten die Bauarbeiten an den Fundamenten und Gr├╝ndungen des Schnelsener Deckels.

 

Finanzierung

Wirtschaftsweg westlich von Gro├čenaspe wird vom 30. November bis 11. Dezember 2015 gesperrt

  • ├ťberf├╝hrungsbauwerk der Autobahn A 7 muss saniert werden

Quickborn, 25. November 2015. Der zur AKN-Strecke parallel verlaufende Wirtschaftsweg westlich von Gro├čenaspe wird im Bereich der ├ťberf├╝hrung der Autobahn A 7 (BW 312) vom 30. November bis zum 11. Dezember 2015 voll gesperrt.

F├╝r die Ert├╝chtigung der ├ťberf├╝hrung (BW 312) ├╝ber die A 7 sind Sanierungsarbeiten notwendig, die eine kurzfristige Vollsperrung des betreffenden Wirtschaftsweges notwendig machen.

Erhaltung

Umleitung im Zuge der A 7 Sperrung in der Nacht vom 28. auf den 29. November

Quickborn, 13. November 2015. Wie bereits am 12. November angek├╝ndigt, wird die A 7 in der Nacht von Samstag, den 28. November, 21 Uhr auf Sonntag, den 29. November, 9 Uhr zwischen den Anschlussstellen (AS) Neum├╝nster-Nord und Neum├╝nster-Mitte gesperrt.

W├Ąhrend der Sperrzeit f├╝hrt die Ausweichroute aus S├╝den kommend ├╝ber die Bundesstra├če 430 in Richtung Neum├╝nster, die Wasbeker Stra├če, die Roonstra├če / Viktoriastra├če, die Rendsburger Stra├če und in Folge die Landesstrasse 328 bis zur AS Neum├╝nster-Nord. Aus Norden kommend nutzt man die L 328 in Richtung Neum├╝nster, die Rendsburger Stra├če, die Viktoriastra├če / Roonstra├če, die Wasbeker Stra├če und B 430 bis zur AS Neum├╝nster-Mitte. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Autobahn A-4-20100609-479

Sperrung der Autobahn A 7 in der Nacht vom 28. auf den 29. November

  • Tragger├╝st f├╝r die neue Autobahnbr├╝cke┬á in Schleswig-Holstein muss aufgebaut werden
  • Vollsperrung der A 7 von Samstag, 28. November, 21 Uhr bis Sonntag, 29. November, 9 Uhr

Quickborn, 12. November 2015. F├╝r den Neubau der Br├╝cke im Verlauf des Prehnsfelder Wegs in Neum├╝nster wird in der Nacht von Samstag, den 28. November auf Sonntag, den 29. November ein Tragger├╝st aufgebaut. Daf├╝r wird die A 7 f├╝r 12 Stunden gesperrt.

Der Neubau des Br├╝ckenbauwerks (BW 416) ist notwendig, um die k├╝nftig auf sechs Fahrstreifen erweiterte Autobahn zu ├╝berspannen. F├╝r den Neubau der Br├╝cke und insbesondere f├╝r die Herstellung des ├ťberbaus ist ein Tragger├╝st n├Âtig. Um dieses aufzustellen, muss die Autobahn A 7 zwischen den Anschlussstellen Neum├╝nster-Nord und Neum├╝nster-Mitte gesperrt werden. Der Neubau der Br├╝cke wird voraussichtlich Ende erstes Quartal 2016 abgeschlossen sein. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen im Bauablauf kommen. Nach Fertigstellung der Br├╝ckenbauwerke werden die Tragger├╝ste abgebaut. Daf├╝r ist eine weitere Sperrung der A 7 in 2016 notwendig.

W├Ąhrend der Sperrzeit bietet sich als Ausweichroute aus S├╝den kommend die Bundesstra├če 430 Richtung Neum├╝nster und in Folge die Landesstrasse 328 an, aus Norden kommend entsprechend die L 328 in Richtung Neum├╝nster und danach die B 430, um dann bei Neum├╝nster S├╝d wieder auf die A 7 aufzufahren.

Erhaltung

Sperrung der Autobahn A 7 in der Nacht vom 21. auf den 22. November

  • Tragger├╝ste f├╝r neue Autobahnbr├╝cken in Schleswig-Holstein m├╝ssen aufgebaut werden
  • Vollsperrung der A 7 von Samstag, 21. November, 21 Uhr bis Sonntag, 22. November, 9 Uhr

Quickborn, 12. November 2015. F├╝r den erforderlichen Neubau dreier Br├╝cken ├╝ber die A 7 m├╝ssen Tragger├╝ste aufgebaut und die Autobahn in der Nacht von Samstag, den 21. November, 21 Uhr, auf Sonntag, den 22. November, 9 Uhr gesperrt werden.

In dieser Zeit kann die A 7 auf einer L├Ąnge von 23 km zwischen den Anschlussstellen Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen nicht befahren werden. Dazwischen liegen die beiden Anschlussstellen Quickborn und Henstedt-Ulzburg, die auch gesperrt werden m├╝ssen. F├╝r den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von S├╝den kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis n├Ârdlich Bad Segeberg und der Bundesstra├če 205 bis zur Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d auf die A 7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d ├╝ber die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck wieder auf die A 7 sto├čen.

┬áDie Tragger├╝ste werden ben├Âtigt, um die neuen, l├Ąngeren Br├╝cken ├╝ber die A 7 zu fertigen. F├╝r folgende Bauwerke werden die Tragger├╝ste aufgestellt:

  • die Br├╝cke im Verlauf der Kreisstra├če 24 ÔÇô Kadener Weg (BW 203) n├Ârdlich von Ellerau,
  • die ├ťberf├╝hrung im Verlauf des Stra├čenzugs ÔÇ×Am Hagen/SpannÔÇť (BW 103) in H├Âhe B├Ânningstedt sowie
  • die Br├╝cke im Verlauf des sogenannten Wirtschaftswegs Schirnau (BW 213) in H├Âhe Kaltenkirchen.

Der Aufbau der Tragger├╝ste kann nur bei einer Vollsperrung der Autobahn durchgef├╝hrt werden. Der Neubau der einzelnen Br├╝cken wird nach derzeitigem Planungsstand Ende erstes Quartal 2016 abgeschlossen sein. Witterungsbedingt kann es zu Verschiebungen im Bauablauf kommen. Nach Fertigstellung der Br├╝ckenbauwerke werden die Tragger├╝ste abgebaut. Daf├╝r ist eine weitere Sperrung der A 7 in 2016 notwendig.

Autobahn A-4-20100609-479

Hamburg: Sperrung zweier Fahrspuren der Oldesloer Stra├če (B 432) Richtung Flughafen vom 14. November, 21 Uhr bis zum 15. November, 9 Uhr

  • Einbau eines Tragger├╝sts an der Unterf├╝hrung der A 7 H├Âhe AS Schnelsen-Nord

Quickborn, 6. November 2015. F├╝r den erforderlichen Neubau der Autobahnbr├╝cke ├╝ber die Oldesloer Stra├če ist der Einbau eines Tragger├╝stes an der Unterf├╝hrung notwendig. Daf├╝r werden die Fahrspuren der Oldesloer Stra├če in Richtung Flughafen f├╝r 12 Stunden gesperrt.

Eine Umleitung f├╝r den Verkehr ist wie folgt eingerichtet:

  • Nutzer der A 7 aus Norden kommend mit Ziel Flughafen fahren erst an der Anschlussstelle HH-Schnelsen ab, queren die A 7 ├╝ber den Schleswiger Damm, fahren auf die A 7 in Richtung Norden auf und nutzen die Abfahrt der Anschlussstelle Schnelsen-Nord in Richtung Flughafen.
  • Nutzer der A 7 aus S├╝den kommend k├Ânnen ├╝ber die Abfahrt Schnelsen-Nord ungehindert in Richtung Flughafen abfahren.

Nutzer aus dem Stadtteil Schnelsen kommend mit dem Ziel Hamburg Flughafen fahren ├╝ber die AS Schnelsen auf die A 7 in Fahrtrichtung Norden auf und an der Anschlussstelle Schnelsen-Nord in Richtung Flughafen ab.

 

Erhaltung

Sperrung der Autobahnauffahrt A 7 AS Henstedt-Ulzburg in Richtung Hamburg

  • Fertigstellung der Betonfahrbahn an der Anschlussstelle Henstedt-Ulzburg am Donnerstag, den 12. November, 21 Uhr bis Freitag, 13. November, 4 Uhr.
  • Aufgrund des gro├čen Baufortschritts, trifft der zweite Betonfertiger aus S├╝den kommend fr├╝hzeitig ein und wird an der AS Henstedt-Ulzburg von der Strecke ausgefahren und f├╝r den Abtransport vorbereitet.

Quickborn, 6. November 2015. F├╝r den Einbau des letzten St├╝cks der Betondecke im Bauabschnitt 5A und der Autobahnauffahrt der Anschlussstelle (AS) Henstedt-Ulzburg in Richtung Hamburg muss diese f├╝r ca. sieben Stunden gesperrt werden. Witterungsbedingt und auch dem aktuellen Baufortschritt geschuldet kann es zu einer kurzfristigen tageweisen Verschiebung kommen. Bei der Sperrung der Anschlussstelle 10 Tage zuvor wurde die Ausfahrt fertiggestellt und der erste Betondeckenfertiger f├╝r den Abtransport vorbereitet.

Eine Umleitung ├╝ber die AS Kaltenkirchen wird ausgeschildert: Autofahrer werden gebeten, an der Autobahnauffahrt Henstedt-Ulzburg in Richtung Flensburg aufzufahren, an der Autobahnanschlussstelle Kaltenkirchen abzufahren, die Autobahn ├╝ber die L 320 zu ├╝berqueren und auf die A 7 in Richtung Hamburg aufzufahren. Die Auffahrt Henstedt-Ulzburg in Richtung Flensburg sowie alle Abfahrtm├Âglichkeiten an der AS Henstedt-Ulzburg von der A 7 stehen dem Verkehr auch w├Ąhrend der Bauarbeiten zur Verf├╝gung.