Autobahn A-4-20100609-479

Schleswig – Holstein A7: Nach Fertigstellung der Richtungsfahrbahn S├╝d im Bauabschnitt 1a startet Verkehrsumlegung von der RiFa Nord auf die RiFa S├╝d am 1. Juni

  • Die RiFa S├╝d ist im Bauabschnitt 1a fertig gestellt
  • Verkehrsumlegung startet am 1. Juni
  • Start der Arbeiten an der RiFa Nord beginnen

N├╝tzen, 31. Mai 2016. Die Richtungsfahrbahn (RiFa) S├╝d im Bauabschnitt (BA) 1a zwischen dem Autobahndreieck (AD) Bordesholm und der Anschlussstelle (AS) Neum├╝nster-Nord ist fertiggestellt. Die Verkehrsumlegung erfolgt in mehreren Schritten. Soweit die Witterungsverh├Ąltnisse es zulassen, werden die beiden Fahrspuren S├╝d in der Nacht vom 1.6. auf den 2.6. auf die neue RiFa S├╝d gelegt. In der Zeit vom 2.6 bis 6.6. erfolgen notwendige Anpassungsarbeiten. In der Nacht vom 6.6. auf den 7.6. werden die beiden Fahrspuren Nord auf die RiFa S├╝d umgeleitet.

 Nach Abschluss der Verkehrsumlegung der 4 Fahrspuren von der RiFa Nord auf die neu errichtete RiFa Süd starten die notwendigen Abbruch- und Neubauarbeiten an der Ostseite innerhalb des ersten Teilabschnittes des BA 1. Der Bereich zwischen der AS Neumünster-Nord und der AS Neumünster-Mitte folgt nach aktueller Planung im Juli.

 

Erhaltung

Hamburg A 7: Vollsperrung der A 7 in der Nacht vom 4. Juni, 22:00 Uhr bis 5. Juni, 9:00 Uhr

  • Vollsperrung zwischen der Anschlussstelle (AS) HH- Stellingen (26) und dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest (25)
  • Einbau von Fertigbetonteilen am neuen ├ťberf├╝hrungsbauwerk Niendorfer Gehege
  • Eine Umleitung ist eingerichtet

N├╝tzen, 30. Mai 2016. Die am vergangenen Wochenende abgebrochenen Arbeiten am Br├╝ckenbauwerk ÔÇ×Niendorfer GehegeÔÇť werden am kommenden Wochenende finalisiert. Wie berichtet, mussten die Arbeiten aufgrund eines defekten Schwerlastkranes abgebrochen werden. In einer heute kurzfristig einberufenen Sitzung wurde zwischen den Vertretern des BWVI Hamburg (Beh├Ârde f├╝r Wirtschaft, Verkehr und Innovation), der Polizei Hamburg (Verkehrsdirektion VD 24), dem LSBG (Landesbetrieb Stra├čen, Br├╝cken und Gew├Ąsser), der DEGES (Deutsche Einheit Fernstra├čenplanungs- und -bau GmbH) und der Via Solutions Nord (VSN) f├╝r die noch notwendigen Arbeiten eine erneute Sperrung der A 7 f├╝r das kommende Wochenende kurzfristig koordiniert und m├Âglich gemacht. Damit k├Ânnen die noch ausstehenden Arbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden.

Das Br├╝ckenbauwerk ÔÇ×Niendorfer GehegeÔÇť wird f├╝r die Verbreiterung der BAB 7 in diesem Bereich von 6 auf 8 Spuren neu errichtet. Das alte Br├╝ckenbauwerk ÔÇ×Niendorfer GehegeÔÇť wird nach Fertigstellung der neuen Br├╝cke voraussichtlich im September abgebrochen. F├╝r diese Arbeiten ist die geplante 55 – Stunden Sperrung der A 7 im September weiterhin notwendig.

F├╝r den Verkehr in Fahrtrichtung Nord ist die Umleitung U 35 eingerichtet. Sie f├╝hrt ┬ávon der AS HH-Stellingen (26) ├╝ber die Kieler Stra├če (B 4) ÔÇô Holsteiner Chaussee (Ring 3) ÔÇô zum AD HH-Nordwest (25). Nutzer in Fahrtrichtung S├╝den nutzen die U 44. Sie f├╝hrt vom AD HH-Nordwest (25) ├╝ber die Holsteiner Chaussee (Ring 3) – Kieler Stra├če (B 4) zur AS HH-Stellingen (26).

F├╝r den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von S├╝den kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck (37) bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis n├Ârdlich Bad Segeberg und der Bundesstra├če 205 bis zur Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d (15) auf die A 7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d (15) ├╝ber die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck (37) wieder auf die A 7 sto├čen.

Autobahn A-4-20100609-479

Schleswig-Holstein A 7: Sperrung der Barmstedter Stra├če (L 210) im Bereich der A 7 ├ťberf├╝hrung vom Montag, den 30. Mai 22:00 Uhr bis Dienstag 31. Mai, 5:00 Uhr und Dienstag 31. Mai, 22:00 Uhr bis Mittwoch 1. Juni, 5:00 Uhr

  • Betonagearbeiten am Br├╝ckenbauwerk machen Sperrungen notwendig

N├╝tzen, 27. Mai 2016. ÔÇô W├Ąhrend der beiden Sperrungen der Barmstedter Stra├če im Bereich der A 7 ├ťberf├╝hrung wird f├╝r die Verkehrsteilnehmer eine Umleitung ├╝ber die Barmstedter Stra├če ÔÇô Kaltenkirchener Stra├če (L 320) ÔÇô Kieler Stra├če (B 4) eingerichtet. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Das Br├╝ckenbauwerk wird im Zuge des A 7 Ausbaus saniert. Aufgrund des begrenzten Arbeitsraumes sind die beiden Sperrungen in den angegebenen Zeitr├Ąumen notwendig.

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Nach Fertigstellung der Richtungsfahrbahn S├╝d in den aktuellen Bauabschnitten starten im Juni 2016 die Verkehrsumlegungen von der RiFa Nord auf die RiFa S├╝d

  • Die RiFa S├╝d ist in den Bauabschnitten 1, 3, 5a und 5b kurz vor Fertigstellung
  • Verkehrsumlegung startet im Juni 2016
  • Beginn der Arbeiten an der RiFa Nord

N├╝tzen, 25. Mai 2016 ÔÇô Die Fertigstellungsarbeiten in den Bauabschnitten 1, 3, 5a und 5b auf der Richtungsfahrbahn S├╝d (RiFa S├╝d) befinden sich in der Schlussphase. Die Sicherheitseinrichtungen, Markierungsarbeiten und die letzten Arbeiten an den Br├╝ckenbauwerken entlang der Autobahn werden finalisiert, damit sukzessive die Verkehrsumlegung in den einzelnen Bauabschnitten erfolgen kann. Die Verkehrsumlegung startet im Juni und wird voraussichtlich im August vollst├Ąndig abgeschlossen sein. Witterungsbedingt k├Ânnen sich die Termine verschieben.

Die Verkehrsumlegungen in den betreffenden Bauabschnitten werden nicht alle in einem Zug erfolgen, sondern nach und nach. Damit k├Ânnen sich die Nutzer von Bauabschnitt zu Bauabschnitt an die neue Verkehrsf├╝hrung gew├Âhnen. Jede dieser Verkehrsumlegungen erfolgt in mehreren Schritten. Zun├Ąchst werden in einem ersten Schritt die beiden Fahrspuren der Fahrtrichtung S├╝d auf die neue Fahrbahn (RiFa S├╝d) gelegt. Danach erfolgen notwendige Anpassungsma├čnahmen, wie beispielsweise Arbeiten an den Schutzeinrichtungen, den ├ťberfahrten und Markierungen. Im n├Ąchsten Schritt folgt die Umlegung der beiden Fahrspuren der Fahrtrichtung Nord auf die neu errichtete RiFa S├╝d. Je nach L├Ąnge der neuen Verkehrsf├╝hrungen dauert die Umbauphase zwischen f├╝nf und 10 Tagen.

Nach der Verkehrsumlegung von der Richtungsfahrbahn Nord (RiFa Nord) auf die neu errichtete RiFa S├╝d beginnen die notwendigen Abbruch- und Neubauarbeiten an der Ostseite innerhalb der entsprechenden Bauabschnitte. So muss die alte Fahrbahn, auf der bislang der Verkehr gef├╝hrt wurde, abgetragen, der Untergrund verfestigt und verbreitert, Entw├Ąsserungseinrichtungen eingebaut und die neue Fahrbahn gefertigt werden. Die ├Âstlichen Teilbauwerke entlang der Fahrbahn werden abgebrochen und verbreitert neu errichtet.

Wie schon auf der RiFa Nord, werden die Spuren auf der neuen Betonfahrbahn einen 3,25 Meter breiten Laststreifen und eine 2,85 Meter breite ├ťberholspur haben. Zudem wird eine zwei Meter breite Notspur an der rechten Fahrbahnseite angelegt, damit der ┬áKFZ-Verkehr im Bedarfsfall leichter eine Rettungsgasse bilden kann. Dies erh├Âht zus├Ątzlich die Sicherheit der Nutzer. Ebenso werden die Nothaltebuchten beidseitig ca. alle 1,5 km mit einer L├Ąnge von 100 Metern installiert. Diese Ma├čnahmen hatten sich bereits im Zuge der 4+0 Verkehrsf├╝hrung auf der RiFa Nord bew├Ąhrt.

├ťber die einzelnen Verkehrsumlegungen werden die Verkehrsteilnehmer gesondert informiert.

Autobahn A-4-20100609-479

A 7 Schleswig-Holstein: Sperrung der A 7 Unterf├╝hrung Moortwiete bleibt bis August 2016 bestehen

  • Anpassungsarbeiten im Zuge des Neubaus notwendig

N├╝tzen, 23. Mai 2016 ÔÇô Im Zuge des A 7 Ausbaus wird die Unterf├╝hrung Moortwiete (BW 202) verbreitert. Die nun notwendigen Anpassungsarbeiten sollen bis August 2016 abgeschlossen sein. Darunter sind im Wesentlichen die Arbeiten an der Fahrbahn im bestehenden ├Âstlichen und dem neu errichteten westlichen Teilbauwerk zu verstehen. Danach ist geplant die Unterf├╝hrung tempor├Ąr in Abh├Ąngigkeit zu den Arbeiten an der A 7 Unterf├╝hrung Bahnstra├če (BW 201) freizugeben. Mit Herbst 2016 startet der Teilabriss und Neubau der Ostseite des Br├╝ckenbauwerks.

Erhaltung

Schleswig-Holstein A 7: Sperrung des Parkplatzes Moorkaten f├╝r LKW vom 23.5. bis 17.6.

  • Neubau der Fahrspuren Parkplatz Moorkaten macht Sperrung der Anlage f├╝r LKW┬┤s notwendig

N├╝tzen, 23. Mai 2016 ÔÇô Die Arbeiten an den Fahrspuren finden an der PWC-Anlage in Fahrtrichtung Hamburg statt. Die erforderlichen Erneuerungsarbeiten werden im Zuge des A 7 Ausbaus durchgef├╝hrt. Die n├Ąchstgelegene Raststation in Fahrtrichtung Hamburg mit entsprechenden sanit├Ąren Einrichtungen ist die Autobahnrastst├Ątte Holmmoor-West. Vor der PWC-Anlage Moorkaten k├Ânnen LKW-Fahrer auch die PWC-Anlage Bim├Âhlen anfahren.

Finanzierung

Hamburg A 7: Vollsperrung der A 7 in der Nacht vom 28. Mai, 22:00 Uhr bis 29. Mai, 9:00 Uhr

  • Vollsperrung zwischen der Anschlussstelle (AS) HH- Stellingen (26) und dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest (25)
  • Abbau von Schilderbr├╝cken im Bereich Stellingen
  • Einbau von Fertigbetonteilen am neuen ├ťberf├╝hrungsbauwerk Niendorfer Gehege
  • Eine Umleitung ist eingerichtet

N├╝tzen, 18. Mai 2016. Die vorbereitenden Arbeiten f├╝r den Bau des ÔÇ×Stellinger DeckelÔÇť haben begonnen. So m├╝ssen die Autobahn ├╝berspannende Schilderbr├╝cken demontiert werden. F├╝r diese Abbrucharbeiten ist eine Sperrung der A 7 f├╝r 11 Stunden notwendig. Diese Sperrung wird von uns gleichzeitig f├╝r das Einheben zweier Br├╝ckenfertigbetonteile an der neu zu errichtenden Br├╝cke Niendorfer Gehege genutzt. Das Br├╝ckenbauwerk wird f├╝r die Verbreiterung der BAB in diesem Bereich von 6 auf 8 Spuren neu errichtet. Durch das zeitliche Zusammenlegen der Arbeiten entfallen zwei angedachte halbseitige Sperrungen der A 7 ersatzlos.

Das alte Br├╝ckenbauwerk ÔÇ×Niendorfer GehegeÔÇť wird nach Fertigstellung der neuen Br├╝cke vorrausichtlich im September abgebrochen. F├╝r diese Arbeiten ist die geplante 55 – Stunden Sperrung der A 7 im September weiterhin notwendig.

F├╝r den Verkehr in Fahrtrichtung Nord ist die Umleitung U 35 eingerichtet. Sie f├╝hrt ┬ávon der AS HH-Stellingen (26) ├╝ber die Kieler Stra├če (B 4) ÔÇô Holsteiner Chaussee (Ring 3) ÔÇô zum AD HH-Nordwest (25). Nutzer in Fahrtrichtung S├╝den nutzen die U 44. Sie f├╝hrt vom AD HH-Nordwest (25) ├╝ber die Holsteiner Chaussee (Ring 3) – Kieler Stra├če (B 4) zur AS HH-Stellingen (26).

F├╝r den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von S├╝den kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck (37) bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis n├Ârdlich Bad Segeberg und der Bundesstra├če 205 bis zur Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d (15) auf die A 7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d (15) ├╝ber die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck (37) wieder auf die A 7 sto├čen.

Karina Fischer, BWVI, Gro├čprojekte Bundesfernstra├čen, Verkehrskoordination:

┬áÔÇ×Mit dem Baubeginn des L├Ąrmschutztunnels in Hamburg-Stellingen ist ein weiteres Teilprojekt im Zuge der A7 Erweiterung n├Ârdlich der Elbe gestartet.

Der Autobahnabschnitt in Stellingen mit rund 152.000 Kfz am Tag mit 15% Schwerverkehrsanteil und das umliegende nachgeordnete Stadtnetz als stark frequentierter Verkehrsknotenpunkt sind f├╝r einen 8-streifigen Autobahnausbau und Tunnelneubau unter laufendem Verkehr eine schwierige Herausforderung. Dazu kommen die bereits laufenden Bauma├čnahmen entlang der A7 bis weit nach Schleswig-Holstein hinein.

Es erfordert ein hohes Ma├č an Kommunikation und Abstimmung zwischen den Beteiligten um die Bauma├čnahmen untereinander so zu koordinieren, dass der Verkehrsfluss auf der wichtigsten Verkehrsader im Norden Deutschlands aufrechterhalten bleibt.

Wir begr├╝├čen und f├Ârdern die projekt├╝bergreifende Zusammenarbeit aller Beteiligten und bauausf├╝hrenden Unternehmen beim Ausbau der A7 insbesondere bei terminlichen Abstimmungen, um so die Einschr├Ąnkungen f├╝r die Verkehrsteilnehmer weitestgehend zu minimieren.ÔÇť

Erhaltung

Schleswig-Holstein A 7: Sperrung der Bahnstra├če in Ellerau vom Freitag, den 20. Mai 21:00 Uhr bis Montag, 23. Mai 5:00 Uhr

  • Ausbau des Tragger├╝sts macht Sperrung notwendig
  • Verkehr wird ├╝ber die L 76 – AS Quickborn – Ulzburger Landstra├če – Kiefernweg umgeleitet

N├╝tzen, 12. Mai 2016. ÔÇô W├Ąhrend der Sperrung der Bahnstra├če im Bereich der A 7 Unterf├╝hrung wird f├╝r die Verkehrsteilnehmer eine Umleitung ├╝ber die Friedrichsgaber Stra├če (L76) – Anschlussstelle (AS) Quickborn ÔÇô Ulzburger Landstra├če ÔÇô Kiefernweg eingerichtet. Der Bahnverkehr der AKN bleibt uneingeschr├Ąnkt bestehen. Der Busverkehr der VHH wird ├╝ber eine alternative Route gef├╝hrt. Entsprechende Informationen werden an den Bushaltestellen ausgeh├Ąngt. Fu├čg├Ąnger und Radfahrer werden mittels Sicherungsposten durch die Baustelle geleitet.

Die Westseite des Br├╝ckenbauwerks BW 201, die Unterquerung der A 7 f├╝r die AKN und die Bahnstra├če in Ellerau, wurde im Zuge der Erweiterung der Autobahn abgerissen und wird neu, jedoch deutlich verbreitert, errichtet. Das Tragger├╝st diente zur Fertigung des ├ťberbaus.

┬áNach Fertigstellung der westlichen Autobahnh├Ąlfte wird anschlie├čend der Verkehr auf diese umgeleitet und mit den Arbeiten auf der Ostseite der A 7 begonnen.