Finanzierung

Hamburg A 7: Vollsperrung der A 7 in der Nacht vom 28. Mai, 22:00 Uhr bis 29. Mai, 9:00 Uhr

  • Vollsperrung zwischen der Anschlussstelle (AS) HH- Stellingen (26) und dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest (25)
  • Abbau von Schilderbr├╝cken im Bereich Stellingen
  • Einbau von Fertigbetonteilen am neuen ├ťberf├╝hrungsbauwerk Niendorfer Gehege
  • Eine Umleitung ist eingerichtet

N├╝tzen, 18. Mai 2016. Die vorbereitenden Arbeiten f├╝r den Bau des ÔÇ×Stellinger DeckelÔÇť haben begonnen. So m├╝ssen die Autobahn ├╝berspannende Schilderbr├╝cken demontiert werden. F├╝r diese Abbrucharbeiten ist eine Sperrung der A 7 f├╝r 11 Stunden notwendig. Diese Sperrung wird von uns gleichzeitig f├╝r das Einheben zweier Br├╝ckenfertigbetonteile an der neu zu errichtenden Br├╝cke Niendorfer Gehege genutzt. Das Br├╝ckenbauwerk wird f├╝r die Verbreiterung der BAB in diesem Bereich von 6 auf 8 Spuren neu errichtet. Durch das zeitliche Zusammenlegen der Arbeiten entfallen zwei angedachte halbseitige Sperrungen der A 7 ersatzlos.

Das alte Br├╝ckenbauwerk ÔÇ×Niendorfer GehegeÔÇť wird nach Fertigstellung der neuen Br├╝cke vorrausichtlich im September abgebrochen. F├╝r diese Arbeiten ist die geplante 55 – Stunden Sperrung der A 7 im September weiterhin notwendig.

F├╝r den Verkehr in Fahrtrichtung Nord ist die Umleitung U 35 eingerichtet. Sie f├╝hrt ┬ávon der AS HH-Stellingen (26) ├╝ber die Kieler Stra├če (B 4) ÔÇô Holsteiner Chaussee (Ring 3) ÔÇô zum AD HH-Nordwest (25). Nutzer in Fahrtrichtung S├╝den nutzen die U 44. Sie f├╝hrt vom AD HH-Nordwest (25) ├╝ber die Holsteiner Chaussee (Ring 3) – Kieler Stra├če (B 4) zur AS HH-Stellingen (26).

F├╝r den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von S├╝den kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Dreieck (37) bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis n├Ârdlich Bad Segeberg und der Bundesstra├če 205 bis zur Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d (15) auf die A 7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neum├╝nster-S├╝d (15) ├╝ber die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck (37) wieder auf die A 7 sto├čen.

Karina Fischer, BWVI, Gro├čprojekte Bundesfernstra├čen, Verkehrskoordination:

┬áÔÇ×Mit dem Baubeginn des L├Ąrmschutztunnels in Hamburg-Stellingen ist ein weiteres Teilprojekt im Zuge der A7 Erweiterung n├Ârdlich der Elbe gestartet.

Der Autobahnabschnitt in Stellingen mit rund 152.000 Kfz am Tag mit 15% Schwerverkehrsanteil und das umliegende nachgeordnete Stadtnetz als stark frequentierter Verkehrsknotenpunkt sind f├╝r einen 8-streifigen Autobahnausbau und Tunnelneubau unter laufendem Verkehr eine schwierige Herausforderung. Dazu kommen die bereits laufenden Bauma├čnahmen entlang der A7 bis weit nach Schleswig-Holstein hinein.

Es erfordert ein hohes Ma├č an Kommunikation und Abstimmung zwischen den Beteiligten um die Bauma├čnahmen untereinander so zu koordinieren, dass der Verkehrsfluss auf der wichtigsten Verkehrsader im Norden Deutschlands aufrechterhalten bleibt.

Wir begr├╝├čen und f├Ârdern die projekt├╝bergreifende Zusammenarbeit aller Beteiligten und bauausf├╝hrenden Unternehmen beim Ausbau der A7 insbesondere bei terminlichen Abstimmungen, um so die Einschr├Ąnkungen f├╝r die Verkehrsteilnehmer weitestgehend zu minimieren.ÔÇť