Hamburg-Eidelstedt: Sanierung der A-7-Brücke Duvenacker macht Sperrung vom 02. bis zum 29. Mai notwendig

  • Grundinstandsetzung der A-7-Überführung Duvenacker (BW 575a)
  • Umleitung über Niendorfer Gehege

Das Überführungsbauwerk Duvenacker (BW 575a) in Hamburg-Eidelstedt muss im Zuge der A-7-Verbreiterung saniert werden. Für Erneuerungsarbeiten der Fahrbahn wird das Brückenbauwerk vom 2. Mai, 9:00 Uhr bis zum 29. Mai 2017, 18:00 Uhr, vollgesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke in dieser Zeit passieren.

Die Umleitung U1 ist für die betroffenen Anlieger ausgeschildert. Diese führt über die Straße Niendorfer Gehege. Im Vorhinein wird zusätzlich mit einer Hinweistafel am Bauwerk über die Vollsperrung informiert.

Erhaltung

Hamburg: Vollsperrung der Kreuzung Holsteiner Chaussee/Halstenbeker Straße/Heidlohstraße vom 29. April bis 2. Mai 2017

  • Erneuerung der Asphaltdecke und Markierungsarbeiten machen
    eine Sperrung des Knotenpunkts nötig
  • Einschränkungen auf den Buslinien 183, 283 und 284

Im Zuge des Ausbaus der A 7 im Abschnitt Schnelsen wird die Kreuzung Holsteiner Chaussee (B 4) / Halstenbeker Straße/ Heidlohstraße seit Anfang März ertüchtigt. Zum Ende der Bauzeit muss diese Kreuzung vom 29. April, 6:00 Uhr bis zum 2. Mai 2017, 5:00 Uhr, voll gesperrt werden. Grund für die geplante Sperrung sind die Erneuerung der Asphaltdecke und Markierungsarbeiten. Nutzer sollten die Kreuzung in dieser Zeit großräumig umfahren.

Von den Baumaßnahmen sind die Buslinien 183, 283 und 284 betroffen. Während der Sperrungen werden die Linienverkehre über Umleitungsstrecken fahren. Die Haltestellen „Halstenbeker Straße“ – beide Richtungen und „Wählingsweg“ – Richtung Altona der Linien 183 und 283 können in der Sperrzeit nicht bedient werden. Die 284er Haltestellen „Graf-Johann-Weg“ – Richtung Niendorf „Halstenbeker Straße“ – beide Richtungen sowie „Wogenburgsort“ – beide Richtungen können nicht bedient werden. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Website des HVV.

Mit den doppelten Linksabbieger auf der B4 und dem Rechtsabbieger auf der Halstenbeker Straße wird die Gesamtkapazität des Knotenpunktes deutlich erhöht.