Erhaltung

Schleswig-Holstein: A7-Sperrung zwischen Großenaspe und Neumünster Süd vom 10. Juni bis zum 11. Juni wegen Traggerüsteinbau Russenweg

  • Neubau der A-7-Überführung Russenweg (BW 406) in Neumünster
  • Temporäre Verlängerung der Sperrung in Richtung Norden bis Neumünster-Mitte für Nachmarkierungsarbeiten
  • Umleitung ist ausgeschildert

Das Überführungsbauwerk Russenweg (BW 406) in Neumünster muss im Zuge der A-7-Verbreiterung neu gebaut werden. Für die Herstellung des neuen Überbaus ist das Aufstellen eines Traggerüsts nötig. Um dieses einzubauen, muss die Autobahn A 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Großenaspe (16) und AS Neumünster Süd (15) vom 10.06., 21:00 Uhr, bis zum 11.06.2017, 9:00 Uhr, gesperrt werden. Während dieser Sperrzeit bieten sich die Ausweichrouten U49a (Richtung Nord) sowie die U62a (Richtung Süd) an. Diese verbinden über die Bundesstraße 205 und die Landesstraße 319 die A-7-Anschlussstellen Großenaspe und Neumünster-Süd. Die Vollsperrung ist großräumig ausgeschildert. Die zwischen den Anschlussstellen ansässige Autobahnraststätte Brokenlande ist vom 10.06., 20:00 Uhr, bis zum 11.06., 9:00 Uhr, nicht zu erreichen

Für Nachmarkierungsarbeiten wird in der Nacht des 11. Juni von 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr zusätzlich die Zufahrt zur AS Neumünster-Süd in Richtung Flensburg gesperrt. Der Verkehr in Richtung Norden wird auf der Umleitung U 49a weiter über die U49 bis zur AS Neumünster-Mitte geleitet. Über diese Sperrung wird temporär mit Hilfe von zusätzlichen Tafeln informiert.

Schleswig-Holstein: Grundinstandsetzung der A-7- Fußgängerbrücke Matzhornweg macht Sperrung vom 29. Mai bis zum 30 Juni notwendig

  • Sanierung der A-7-Fußgänger-Überführung (BW 415) in Ehndorf
  • Ausweichroute über die Ehndorfer Brücke Hauptstraße/K37

Die Fußgängerbrücke Matzhornweg (BW 415) die Neumünster mit Ehndorf und Wasbek verbindet muss im Zuge der A-7-Verbreiterung saniert werden. Für die Bauarbeiten wird das Brückenbauwerk vom 29. Mai bis 30. Juni 2017 vollgesperrt. Fußgänger und Radfahrer werden gebeten die A 7 über die südlich gelegene Brücke Hauptstraße/K37 in Ehndorf (BW 412) zu überqueren.

Im Vorhinein wird mit Hinweistafeln am Bauwerk über die Vollsperrung informiert.

Schleswig-Holstein: Vollsperrung der A 7 zwischen Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen vom 17. Juni, 20 Uhr, bis 18. Juni, 14:00 Uhr

  • Abbruch der Brücke an der Anschlussstelle (AS) Kaltenkirchen macht Vollsperrung der A 7 zwischen AS Henstedt-Ulzburg und AS Kaltenkirchen notwendig
  • Umleitung ist großräumig ausgeschildert

Das Brückenbauwerk BW 211 Anschlussstelle (AS) Kaltenkirchen muss im Zuge der A-7-Verbreiterung abgebrochen werden. Der Neubau des Brückenbauwerks Kieler Straße/Kaltenkirchener Straße/L320 in Kaltenkirchen ist nötig, um die künftig auf sechs Fahrstreifen erweiterte Autobahn zu überspannen. Für die notwendigen Arbeiten wird die A 7 zwischen den Anschlussstellen Henstedt-Ulzburg (19) und AS Kaltenkirchen (18) vom 17.06.2017, 20:00 Uhr, bis 18.06.2017, 14:00 Uhr, voll gesperrt.
Der Verkehrsfluss auf der hoch frequentierten Kieler Straße/Kaltenkirchener Straße/L320 wird während des Neubaus der Brücke (BW 211) mit Hilfe einer Behelfsbrücke gewährleis-ten. Die Behelfsbrücke wird Ende Mai eingebaut. Nach dem Einbau provisorischen Brücke erfolgt die Anbindung an das bestehende Verkehrsnetz. Radfahrern und Fußgängern steht auf der Behelfsbrücke in Kaltenkirchen eine eigene Spur zur Verfügung.
Die Umleitungen für die Vollsperrung sind großräumig ausgeschildert: Die U 68 führt von Norden nach Süden über die Anschlussstelle Kaltenkirchen (18) und die L 320 durch Lentförden, über die B 4 nach Quickborn und über Bönningstedt via B 447 zur Anschluss-stelle Hamburg-Schnelsen (24).
Die Umleitung U 43a von Süden nach Norden führt über die Anschlussstelle Henstedt-Ulz-burg und die L 326 sowie die L 320 zur Anschlussstelle Kaltenkirchen.

Finanzierung

Schleswig-Holstein: Grundinstandsetzung der A-7- Brücke Schapbrooker Weg in Bad Bramstedt macht Sperrung vom 12. Juni bis 12. Oktober notwendig

  • Sanierung der A-7-Überführung Schapbrooker Weg (BW 311) im
    Bad Bramstedter Ortsteil Clashorn

Das Überführungsbauwerk Schapbrooker Weg (BW 311) in Bad Bramstedt muss im Zuge der A-7-Verbreiterung saniert werden. Für die Bauarbeiten wird das Brückenbauwerk im Zuge des Wirtschaftswegs vom 12. Juni bis zum 12. Oktober 2017 vollgesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke in dieser Zeit ebenfalls nicht passieren.
Die Vollsperrung ist ausgeschildert. Im Vorhinein wird zusätzlich mit Hinweistafeln am Bauwerk über die Vollsperrung informiert. Anliegern wird empfohlen, die A 7 während der Sperrung über die Segeberger Straße/B206 zu queren.

Erhaltung

Schleswig-Holstein: Vollsperrung der A 7 zwischen den Anschlussstellen Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen vom 27. Mai, 22 Uhr, bis 28. Mai, 6:00 Uhr

  • Einbau einer Behelfsbrücke in Kaltenkirchen macht Vollsperrung der A 7 zwischen AS Henstedt-Ulzburg und AS Kaltenkirchen notwendig
  • Umleitung ist großräumig ausgeschildert

Der Einbau der Behelfsbrücke an der Anschlussstelle Kaltenkirchen ist notwendig, um den Verkehrsfluss auf der hoch frequentierten Landesstraße und die Verkehrsbeziehungen an der Anschlussstelle während des Abbruchs und des Neubaus der bestehenden Brücke (BW 211) zu gewährleisten. Der Neubau des Brückenbauwerks (BW 211) Kieler Straße/Kaltenkirchener Straße/L320 in Kaltenkirchen ist nötig, um die künftig auf sechs Fahrstreifen erweiterte Autobahn zu überspannen. Um die Behelfsbrücke einzubauen, muss die Autobahn A 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Henstedt-Ulzburg (19) und der AS Kaltenkirchen (18) vom 27.05., 22:00 Uhr, bis zum 28.05.2017, 6:00 Uhr, ge-sperrt werden. Nach Einbau der Behelfsbrücke erfolgt die Anbindung an das bestehende Verkehrsnetz, um Mitte Juni die bestehende Brücke abbrechen zu können. Radfahrern und Fußgängern steht auf der Behelfsbrücke eine eigene Spur zur Verfügung.

Die Umleitungen für die Vollsperrung sind großräumig ausgeschildert: Die U 68 führt von Norden nach Süden über die Anschlussstelle Kaltenkirchen (18) und die L 320 durch Lentförden, über die B 4 nach Quickborn und über Bönningstedt via B 447 zur Anschluss-stelle Hamburg-Schnelsen (24).
Die Umleitung U 43a von Süden nach Norden führt über die Anschlussstelle Henstedt-Ulzburg und die L 326 sowie die L 320 zur Anschlussstelle Kaltenkirchen.

Finanzierung

Hamburg/Schleswig-Holstein A 7: Vollsperrung der A 7 zwischen Quickborn und Schnelsen-Nord vom 20.05., 21:00 Uhr, bis 21.05. 2017, 9:00 Uhr

  • Traggerüst zur Herstellung der neuen Autobahnbrücke Friedrich-Ebert-Straße (BW 105) in Norderstedt macht Vollsperrung der A 7 zwischen AS Quickborn und AS HH-Schnelsen-Nord notwendig
  • Umleitung ist großräumig ausgeschildert

Der Neubau des Brückenbauwerks (BW 105) Friedrich-Ebert-Straße in Norderstedt ist notwendig, um die künftig auf sechs Fahrstreifen erweiterte Autobahn zu überspannen. Für die Herstellung des Überbaus ist das Aufstellen eines Traggerüsts nötig. Um dieses einzubauen, muss die Autobahn A 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Quick-born (21) und AS HH-Schnelsen Nord (23) vom 20.05., 21:00 Uhr, bis zum 21.05.2017, 9:00 Uhr, gesperrt werden. Um eine zusätzliche Sperrung der A 7 zu vermeiden, wird der not-wendige Abbruch von alten Verkehrszeichenbrücken parallel zum Traggerüsteinbau vorgenommen.

Die Umleitungen für die Vollsperrung sind großräumig ausgeschildert: Für den Fernverkehr bietet sich als Ausweichroute von Süden kommend die Autobahn A 1 ab dem Horster Drei-eck (37) bis zum Autobahndreieck Bargteheide, gefolgt von der A 21 bis nördlich Bad Se-geberg und der Bundesstraße 205 bis zur Anschlussstelle Neumünster-Süd (15) auf die A 7 an. Von Norden kommend kann der Fernverkehr von der Anschlussstelle Neumünster-Süd (15) über die B 205, die A 21 und die A 1 am Horster Dreieck (37) wieder auf die A 7 stoßen.
Für den Nahverkehr aus Süden kommend ist eine Umleitung über die U 41 wie folgt einge-richtet: AS Schnelsen Nord (23) – Oldesloer Straße – Schleswiger Damm (B 447) – Holstei-ner Chaussee / Kieler Straße (B 4) – Holsteiner Straße (L 320) – AS Kaltenkirchen (18). Der Verkehr aus Norden kommend wird über die U 70 wie folgt umgeleitet: AS Quickborn (21) – Friedrichsgaber Straße (L 76) – Bahnstraße (L76) – Ellerauer Straße (L 76) – Kieler Straße (B 4) – Holsteiner Chaussee (B 4) – Schleswiger Damm (B 447) – AS HH-Schnelsen (24).

Erhaltung

Schleswig-Holstein A 7: Sperrung der AS Neumünster Süd (15) Richtung Hamburg von Samstag, 20. Mai, 20:00 Uhr, bis Montag, 22. Mai, 4:00 Uhr

  • Abbruch des Bauwerkes BW 408 in Neumünster macht Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd notwendig
  • Umleitung ist ausgeschildert

Das Brückenbauwerk Bundesstraße 205 an der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd (15) muss im Zuge der A-7-Verbreiterung abgebrochen werden. Für die Abrissarbeiten des Brückenbauwerks (BW 408) wird die Anschlussstelle NMS Süd Richtungsfahrbahn Hamburg vom 20. Mai, 20:00 Uhr, auf den 22. Mai, 4:00 Uhr, gesperrt.

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Flensburg werden gebeten, den orangenen Pfeilen folgend über die nächste Ausfahrt A 7-Anschlussstelle Großenaspe (16) wieder in Richtung Neumünster B 205 zu fahren.

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Neumünster / B 205 fahren über die ausgeschilderte Umleitung (U62a) im Zuge der Altonaer Straße/Hamburger Chaussee zur A 7-Anschlussstelle Großenaspe (16) um auf die A 7 in Richtung Hamburg zu gelangen.

Finanzierung

Schleswig-Holstein/Ehndorf: Sanierung der A-7- Brücke Hauptstraße/K37 erfordert eine Vollsperrung vom 08.05. bis zum 22.09.2017

  • Grundinstandsetzung der A-7-Überführung Hauptstraße (K37)
  • Umleitung über Neumünster ist ausgeschildert

Die Ehndorfer Überführungsbrücke Hauptstraße (K37) im Raum Neumünster muss im Zuge der A-7-Verbreiterung saniert werden. Für die Instandsetzungsarbeiten wird dieses Brückenbauwerk (BW 412) vom 08.05. bis zum 22.09.2017 vollgesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke passieren.

Während der Sperrung des Brückenbauwerks Hauptstraße/K37/K3 wird für die Verkehrsteilnehmer eine Umleitung über Neumünster eingerichtet und ausgeschildert. Diese führt ab Padenstedt über die Hauptstraße (K37) – Störstraße – Hauptstraße (K2/K12) – Lindenstraße/Wittorfer Straße (K9) und den Holsatenring (L323) wieder auf die Ehndorfer Straße/Hauptstraße (K3/K37).

Während der temporären Sperrung des Bauwerks Hauptstraße K12 (BW 410) südlich des Brückenbauwerks Hauptstraße/K37/K3 erfolgt eine kurzzeitige Öffnung des Bauwerks 412 mit Lichtsignalanlage. Die Sperrung des BW 410, die für den Neubau der Unterführungsbrücke notwendig ist, wird voraussichtlich Ende Mai erfolgen. Die genauen Daten der Brückensperrung werden rechtzeitig in einer weiteren Pressemitteilung bekannt gegeben.

Erhaltung

Hamburg A 7: Sperrung der Autobahn Richtung Süd zwischen AS Schnelsen und AD HH-Nordwest vom 3. Mai, 22:00 Uhr, bis 4. Mai, 05:00 Uhr – dringend erforderliche Sanierungsmaßnahme der Fahrbahn

  • Sanierungsarbeiten an der Asphaltdecke im Baustellenbereich A 7 erforderlich
  • Für die Arbeiten wird die Richtungsfahrbahn Süd zwischen der AS HH-Schnelsen und
    dem AD HH-Nordwest für 7 Stunden 
    gesperrt
  • Eine Umleitung ist ausgeschildert

Aufgrund dringend erforderlichen Sanierungsmaßnahme muss die A 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Schnelsen und dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest vom 03.05.2017, 22:00 Uhr, bis 04.05.2017, 05:00 Uhr Richtungsfahrbahn Süd gesperrt werden. Grund für die unplanmäßige Sperrung ist eine kurzfristig nötige Sanierung der Fahrbahn.
Eine Umleitung für den Verkehr in Fahrtrichtung Süd ist eingerichtet: Nutzer folgen ab Schnelsen der U 42 über den Schleswiger Damm, die Oldesloer Straße und Holsteiner Chaussee.

Schwertransporte können die Sperrung passieren. Diese werden in Schnelsen gesammelt und dann durch das Baufeld geleitet.