Erhaltung

Schleswig-Holstein/Ehndorf: Erhöhter Sanierungsbedarf der A 7 Brücke K37/Hauptstraße erfordert verlängerte Vollsperrung bis 20.10.

  • Maroder Bauwerksbeton der A-7-Überführung K37/Hauptstraße (BW 412) zieht aufwendigere Sanierung nach sich

Die Ehndorfer Überführungsbrücke K37/Hauptstraße (BW 412) ist deutlich stärker beschädigt als bisher angenommen. Der Bauwerksbeton ist porös und muss daher instandgesetzt werden. Deshalb werden die Sanierungsarbeiten bis zum 20.10. 2017 andauern –  und damit fünf Wochen länger als zunächst geplant. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke weiterhin passieren.

Während der Sperrung des Brückenbauwerks Hauptstraße/K37/K3 ist für die Verkehrsteilnehmer eine Umleitung über Neumünster eingerichtet und ausgeschildert. Die Brücke K12/Hauptstraße kann weiterhin als Ausweichstrecke genutzt werden. Der dort nötige Einbau und Ausbau des Traggerüstes wird in diesem Herbst mit Hilfe von Allrotschaltungen nachts durchgeführt. Dabei wird eine Lichtsignalanlage (LSA) auf Rot geschaltet, mit einer maximalen Wartezeit von einigen Minuten. Weitere Informationen hierzu werden zu gegebener Zeit in einer gesonderten Pressemitteilung veröffentlicht.