Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Erneute Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) Richtung Hamburg am Donnerstag, den 02.11.

  • Fertigstellung der Betonfahrbahn an der Anschlussstelle
  • Sperrung der Ausfahrt von 09:00 bis 20:00 Uhr
  • Sperrung der Auffahrt von 11:00 bis 17:00 Uhr
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)

Aufgrund eines Unfalls auf der A 7 und eines technischen Defekts am Fahrbahnfertiger, konnte die AS NMS-Süd am 04. Oktober nicht wie geplant fertiggestellt werden. Für den Abschluss der Arbeiten ist eine erneute Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) in Fahrtrichtung Hamburg notwendig. Die Sperrung der AS findet am Donnerstag, den 02.11.17, statt. Die Ausfahrt wird von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr und die Auffahrt wird von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr gesperrt. Da Beton bei Regen nicht eingebaut werden kann, kann sich die Sperrung gegebenenfalls witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Umleitungen werden ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Süd (15) wollen, fahren weiter bis zur AS Großenaspe (16) und über die L319/Hamburger Chaussee/Altonaer Straße in Richtung B 205. Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn wollen, werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A 7 Richtung Hamburg zu gelangen.

Finanzierung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd Richtung Hamburg vom 28.10., 20:00 Uhr, bis 30.10., 04:00 Uhr

  • Einbau eines Traggerüsts
  • Umleitung über Anschlussstelle Großenaspe

Nach erfolgreichem Abbruch der Westseite des Brückenbauwerks Bundesstraße 205 an der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd (15) muss im Zuge der A-7-Verbreiterung nun für den Neubau des Bauwerks ein Brückentraggerüst eingebaut werden. Dafür wird in Fahrtrichtung Hamburg die AS Neumünster Süd von Samstag, 28.10., 20:00 Uhr, bis Montag, 30.10., 4:00 Uhr, gesperrt.

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Flensburg werden gebeten, den orangenen Pfeilen folgend über die nächste Ausfahrt A 7-Anschlussstelle Großenaspe (16) wieder in Richtung Neumünster B 205 zu fahren.

Verkehrsteilnehmer aus Richtung Neumünster / B 205 fahren über die ausgeschilderte Umleitung (U62a) im Zuge der Altonaer Straße/Hamburger Chaussee zur A 7-Anschlussstelle Großenaspe (16), um auf die A 7 in Richtung Hamburg zu gelangen.

Erhaltung

Hamburg A 7: Zwei Nächtliche Sperrungen der Ausfahrt AS HH Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Süd ab Montag, den 23.10.

  • Aufstellen von Verkehrszeichenbrücken über der Ausfahrt
  • Umleitungen über Anschlussstelle HH-Schnelsen und Oldesloer Straße

Im Zuge der Verbreiterung der A 7 müssen neue Verkehrszeichenbrücken an der Ausfahrt der Anschlussstelle (AS) Hamburg-Schnelsen-Nord (23) aufgestellt werden. Hierfür sind zwei nächtliche Vollsperrungen der Ausfahrt AS HH Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Süd notwendig: Von Montag, den 23.10., auf Dienstag, den 24.10., und von Dienstag, den 24.10., auf Mittwoch, den 25.10., von jeweils 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr. Die Sperrungen finden somit in der verkehrsarmen Zeit statt.

Umleitungen sind ausgeschildert: Aus dem Norden kommende A 7 – Nutzer, die Richtung Flughafen wollen, fahren an der AS HH-Schnelsen (24) ab und dort wieder auf die A 7 Richtung Norden zurück zur AS HH Schnelsen-Nord. Aus dem Norden kommende A 7 – Nutzer, die Richtung IKEA/Schnelsen wollen, fahren ebenfalls an der AS HH-Schnelsen ab und dann über den Schleswiger Damm (B447) sowie die Oldesloer Straße.

 

 

Finanzierung

Schleswig-Holstein/Quickborn A7: Sperrung der Lkw-Parkstände Raststätte Holmmoor-West wegen Sanierung von Dienstag, den 17.10., bis Freitag, den 27.10.

  • Nächste Bauphase der Verkehrsflächensanierung Holmmoor-West
  • Keine Einschränkungen für PKW
  • Tankstelle und Restaurant von der Sperrung nicht betroffen

Die Sanierung der Verkehrsflächen der Tank- und Rastanlage Holmmoor West geht in die nächste Bauphase. Für PKW ergeben sich durch die Baumaßnahmen keine Einschränkungen. Für LKW ist die Sanierung mit einer Sperrung der LKW-Parkstände verbunden. Diese sind von Dienstag, den 17.10., 07:00 Uhr, bis Freitag, den 27.10., nicht befahrbar. Für Großraum- und Schwertransporte wird in dieser Zeit eine ausgeschilderte Aufstellfläche im Baufeld neben der T&R-Anlage eingerichtet.

Die Rastanlagen Bönningstedt (südlich von Holmmoor) und Moorkaten (nördlich von Holmmoor) können in dieser Zeit genutzt werden. Während der Sperrung der LKW-Parkstände Holmmoor-West ist das Tanken für alle Verkehrsteilnehmer weiterhin möglich und das Restaurant zugänglich.

Weitere Informationen zum Ausbau der Bundesautobahn A 7 und zur Errichtung des Lärmschutzdeckels Schnelsen sind im Internet unter www.via-solutions-nord.de zu finden.

Erhaltung

Hamburg-Eidelstedt/A23: Nächtliche Vollsperrungen der Auffahrt AS Eidelstedt auf die A7 Richtung Norden von Montag, den 16.10., bis Mittwoch, den 18.10.

  • Aufbau neuer dynamischer Wegweiser
  • Umleitung über B4 und AS Schnelsen

Im Zuge des A 7 Ausbaus finden im Bereich der A-23-Anschlussstelle Eidelstedt (21) Anpassungsarbeiten an der Verkehrstechnik statt. Im Bereich der Auffahrtsrampe A23 auf die A 7 werden u.a. Gründungsarbeiten für die Fundamentherstellung durchgeführt. Hierfür sind zwei nächtliche Vollsperrungen der Auffahrt AS Eidelstedt auf die A7 Richtungsfahrbahn Nord von Montag, den 16.10. auf Dienstag, den 17.10., sowie von Dienstag, den 17.10., auf Mittwoch, den 18.10., von jeweils 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr notwendig.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. Diese führt den Nutzer von der AS Eidelstedt über die Holsteiner Chaussee (B4) und Oldesloer Straße zur AS Schnelsen (24) auf die A 7 Richtung Norden.

Schleswig-Holstein A7: Sperrung Anschlussstelle Neumünster Mitte (14) Richtungsfahrbahn Süd von Mittwoch, den 18.10., 09:00 Uhr, bis Montag, den 23.10., 06:00 Uhr

  • Bau der neuen Betondecke macht Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Neumünster Nord und AS Neumünster Süd

Im Zuge des Neubaus der A 7 im Bauabschnitt 2, muss die Ausfahrt der Anschlussstelle (AS) Neumünster Mitte (14) in Fahrtrichtung Hamburg von Mittwoch, den 18.10., 09:00 Uhr, bis Montag, den 23.10., 06:00 Uhr, gesperrt werden. Grund dafür ist der Einbau der neuen Betondecke in dem entsprechenden Bereich. Da Beton bei Starkregen nicht eingebaut werden kann, kann sich die Sperrung gegebenenfalls witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Eine Umleitung wird ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Mitte wollen, fahren an der AS Neumünster-Nord (13) über die L328/Rends-burger Straße Richtung Neumünster, die Sauerbruchstraße (B430), den Forstweg/Hansaring, die Roonstraße (B430), die Wasbeker Straße (B430) bis zur AS Neumünster-Mitte (14). Die Verkehrsteilnehmer, die von Neumünster Mitte auf die Autobahn wollen, werden zur AS Neumünster-Süd (15) umgeleitet. Die Strecke führt dann über die Wasbeker Straße (B430) und den Hansaring/Holsatenring (L323) via B205 über die Anschlussstelle auf die A 7.

Erhaltung

Schleswig-Holstein/Kaltenkirchen: Erhöhter Sanierungsbedarf der A 7 Brücke Kamper Straße erfordert verlängerte Vollsperrung bis Freitag, den 08.12.

  • Geschädigter Bauwerksbeton der A-7-Überführung Kamper Straße zieht aufwendigere Sanierung nach sich

Die Kaltenkirchener Überführungsbrücke Kamper Straße  (BW 301) ist deutlich stärker geschädigt als bisher angenommen. Der Bauwerksbeton ist porös und muss daher instandgesetzt werden. Deshalb werden die Sanierungsarbeiten am Widerlager und am Überbau bis zum 08.12. 2017 andauern –  und damit sechs Wochen länger als zunächst geplant. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke weiterhin passieren. Nutzern wird empfohlen die A 7 über den Kirchenweg zu queren.

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Anschlussstelle Quickborn Richtungsfahrbahn Süd von Mittwoch, den 18.10., 9:00 Uhr, bis Freitag, den 20.10., 18:00 Uhr

  • Bau eines lärmmindernden Asphalts macht Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Kaltenkirchen, AS Henstedt-Ulzburg und B4

Im Zuge des Neubaus der A 7 im Bauabschnitt 6, müssen die Aus- und Auffahrt der Anschlussstelle (AS) Quickborn (21) in Fahrtrichtung Hamburg von Mittwoch, den 18.10., 09:00 Uhr, bis Freitag, den 20.10., 18:00 Uhr, gesperrt werden. Grund dafür ist der Einbau des Offenporigen Asphalts in dem entsprechenden Bereich. Da diese lärmreduzie-rende Fahrbahndecke nicht bei Starkregen eingebaut werden kann, kann sich die Sperrung gegebenenfalls witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Verkehrsteilnehmern der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Quickborn wollen, wird eine Umleitung über die AS Kaltenkirchen (18) empfohlen. Der Verkehr aus Norden kommend kann so über Anschlussstelle und die Kaltenkirchener Straße und die Kieler Straße (B4 in Lentföhrden), die Kieler Chaussee (B4) sowie die Kieler Straße (B4 in Quickborn) Richtung Süden zur AS HH-Eidelstedt (21) fahren. Die Verkehrsteilnehmer, die nach Norderstedt wollen, werden ab der AS Henstedt-Ulzburg (19) über die U68a via Kisdorf-Feld und Hamburger Straße bzw. Ulzburger Straße umgeleitet. Verkehrsteilnehmer, die in Quickborn Richtung Süden auf die Autobahn fahren wollen werden wie folgt umgeleitet: Über die AS Quickborn (21) – Friedrichsgaber Straße (L 76) – Bahnstraße (L76) – Ellerauer Straße (L 76) – Kieler Straße (B4) – Holsteiner Chaussee (B 4) – AS HH-Eidelstedt (21) wieder auf die A 7.