Schleswig-Holstein A7: Zwei nächtliche Sperrungen der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) Richtungsfahrbahn Süd ab Dienstag, den 10.04.

  • Ausbau des Kappentraggerüsts und Herstellung der Entwässerung machen Sperrungen notwendig
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)
  • Schwertransporte können nach vorheriger Anmeldung passieren

Im Zuge des Neubaus des A 7-Bauwerks B205 müssen die Aus- und Auffahrt der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd (15) in Fahrtrichtung Hamburg in der Nacht von Dienstag, den 10.04. auf Mittwoch, den 11.04.2018 sowie von Mittwoch, den 11.04. auf Donnerstag, den 12.04. von jeweils 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr gesperrt werden. Grund für die Sperrungen sind der Ausbau des Kappentraggerüsts sowie die Herstellung der Brückenentwässerung.

Umleitungen werden ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Süd (15) wollen, fahren weiter bis zur AS Großenaspe (16) und über die L319/Hamburger Chaussee/Altonaer Straße in Richtung B 205. Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn wollen, werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A 7 Richtung Hamburg zu gelangen.
Schwertransporte können nach Aufforderung bzw. vorheriger Anmeldung die Baustelle passieren.