Erhaltung

Neue Verkehrsf├╝hrung zwischen Stellingen und Schnelsen-Nord

  • Provisorische Verbreiterung der Autobahn A 7 wird jetzt eingerichtet
  • St├╝rme hatten Arbeiten behindert
  • Sperrung┬á der ├ťberholfahrstreifen w├Ąhrend der Nacht

Damit k├Ânnen nun die Arbeiten durchgef├╝hrt werden, die bereits f├╝r Ende M├Ąrz angek├╝ndigt waren, wegen der beiden orkanartigen St├╝rme der vergangenen Tage aber gestoppt werden mussten.

Angefangen rund 830 Meter s├╝dlich des Autobahndreiecks Hamburg-Nordwest bis zur Landesgrenze bei der Anschlussstelle Schnelsen-Nord wird der ├ťberholfahrstreifen in Richtung Norden in diesen N├Ąchten zwischen 21 und 5 Uhr gesperrt sein. Auf dem Teilst├╝ck s├╝dlich des Dreiecks Hamburg-Nordwest wird dies f├╝r beide ├ťberholfahrstreifen der Richtungsfahrbahn Flensburg gelten.

In Richtung Norden wird der Verkehr in eine 3+1-Verkehrsf├╝hrung gelenkt. Dabei wird der linke Fahrstreifen als Durchgangsspur auf der Gegenseite an den beiden Anschlussstellen Schnelsen und Schnelsen-Nord ohne Abfahrtsm├Âglichkeit vorbeigef├╝hrt. WICHTIG: In Richtung Norden fahrend kann die Anschlussstelle Schnelsen-Nord ÔÇô und damit der Hamburger Flughafen nur ├╝ber den rechten Fahrstreifen erreicht werden. Insbesondere die Verkehrsteilnehmer mit Ziel Flughafen werden daher gebeten, der Beschilderung zum Flughafen genau zu folgen und sich dort rechts zu halten. Links auf der Gegenspur Fahrende k├Ânnen erst weiter im Norden, an der Anschlussstelle Quickborn wenden, um zur├╝ck zur Anschlussstelle Schnelsen-Nord zu fahren.

Die neue Verkehrsf├╝hrung ist notwendig, um Verbreiterungs- und Verbauarbeiten durchzuf├╝hren. Gleichzeitig m├╝ssen Entw├Ąsserungsleitungen angepasst werden.