Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Erneute Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) Richtung Hamburg am Donnerstag, den 02.11.

  • Fertigstellung der Betonfahrbahn an der Anschlussstelle
  • Sperrung der Ausfahrt von 09:00 bis 20:00 Uhr
  • Sperrung der Auffahrt von 11:00 bis 17:00 Uhr
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)

Aufgrund eines Unfalls auf der A 7 und eines technischen Defekts am Fahrbahnfertiger, konnte die AS NMS-Süd am 04. Oktober nicht wie geplant fertiggestellt werden. Für den Abschluss der Arbeiten ist eine erneute Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) in Fahrtrichtung Hamburg notwendig. Die Sperrung der AS findet am Donnerstag, den 02.11.17, statt. Die Ausfahrt wird von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr und die Auffahrt wird von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr gesperrt. Da Beton bei Regen nicht eingebaut werden kann, kann sich die Sperrung gegebenenfalls witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Umleitungen werden ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Süd (15) wollen, fahren weiter bis zur AS Großenaspe (16) und über die L319/Hamburger Chaussee/Altonaer Straße in Richtung B 205. Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn wollen, werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A 7 Richtung Hamburg zu gelangen.