Autobahn A-4-20100609-479

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Anschlussstelle Quickborn Richtungsfahrbahn Süd von Mittwoch, den 18.10., 9:00 Uhr, bis Freitag, den 20.10., 18:00 Uhr

  • Bau eines lärmmindernden Asphalts macht Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Kaltenkirchen, AS Henstedt-Ulzburg und B4

Im Zuge des Neubaus der A 7 im Bauabschnitt 6, müssen die Aus- und Auffahrt der Anschlussstelle (AS) Quickborn (21) in Fahrtrichtung Hamburg von Mittwoch, den 18.10., 09:00 Uhr, bis Freitag, den 20.10., 18:00 Uhr, gesperrt werden. Grund dafür ist der Einbau des Offenporigen Asphalts in dem entsprechenden Bereich. Da diese lärmreduzie-rende Fahrbahndecke nicht bei Starkregen eingebaut werden kann, kann sich die Sperrung gegebenenfalls witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Verkehrsteilnehmern der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Quickborn wollen, wird eine Umleitung über die AS Kaltenkirchen (18) empfohlen. Der Verkehr aus Norden kommend kann so über Anschlussstelle und die Kaltenkirchener Straße und die Kieler Straße (B4 in Lentföhrden), die Kieler Chaussee (B4) sowie die Kieler Straße (B4 in Quickborn) Richtung Süden zur AS HH-Eidelstedt (21) fahren. Die Verkehrsteilnehmer, die nach Norderstedt wollen, werden ab der AS Henstedt-Ulzburg (19) über die U68a via Kisdorf-Feld und Hamburger Straße bzw. Ulzburger Straße umgeleitet. Verkehrsteilnehmer, die in Quickborn Richtung Süden auf die Autobahn fahren wollen werden wie folgt umgeleitet: Über die AS Quickborn (21) – Friedrichsgaber Straße (L 76) – Bahnstraße (L76) – Ellerauer Straße (L 76) – Kieler Straße (B4) – Holsteiner Chaussee (B 4) – AS HH-Eidelstedt (21) wieder auf die A 7.