Erhaltung

Schleswig-Holstein: Vollsperrung der A 7 zwischen den Anschlussstellen Gro├čenaspe und Neum├╝nster-S├╝d vom 18.03., 21:00 Uhr bis zum 19.03.2017, 9:00 Uhr

  • Abbruch der A7-Br├╝cke Russenweg
  • Sperrung des Russenwegs vom 13.03. bis zum 24.11.
  • Umleitungen sind ausgeschildert

Die Br├╝cke ├╝ber die Autobahn A 7 im Verlauf des Russenwegs in Neum├╝nster wird in der Nacht von Samstag, den 18. M├Ąrz, auf Sonntag, den 19. M├Ąrz, abgerissen. Der Abriss der Br├╝cke (BW 406) und ihr anschlie├čender Neubau sind notwendig, da sie die gr├Â├čere Breite der k├╝nftig auf sechs Fahrstreifen und zwei Standstreifen erweiterten Autobahn nicht mehr ├╝berbr├╝cken kann. Dazu muss die Autobahn A 7 von 21 Uhr bis 9 Uhr gesperrt werden. Die zwischen den Anschlussstellen ans├Ąssige Autobahnrastst├Ątte Brokenlande ist vom 18.03., 20:00 Uhr, bis zum 19.03., 9:00 Uhr, nicht zu erreichen.
W├Ąhrend dieser Sperrzeit bieten sich die Ausweichrouten U49a (Richtung Nord) sowie die U62a (Richtung S├╝d) an. Diese verbinden ├╝ber die Bundesstra├če 205 und die Landesstra├če 319 die A7-Anschlussstellen Gro├čenaspe und Neum├╝nster-S├╝d.
F├╝r die Wiedererrichtung der neuen Br├╝cke im Zuge des Russenwegs ist eine Bauzeit von rund sieben Monaten geplant. Da eine ├ťberquerung w├Ąhrend der Bauzeit nicht m├Âglich ist, muss der Russenweg ab dem 13.03.2017 9 Uhr gesperrt werden. Die Verkehrsteilnehmer k├Ânnen w├Ąhrend dieser Zeit ├╝ber Hauptstra├če (K12 bzw. K2) Padenstedt ausweichen.