Schleswig-Holstein: A 7-Sperrung zwischen Großenaspe und Neumünster Süd von Samstag, den 02.09. bis Sonntag, den 03.09.

  • Traggerüstausbau der A 7-Überführung Russenweg (BW 406) in Neumünster
  • Umleitung ist ausgeschildert

Der Neubau des Überführungsbauwerks Russenweg (BW 406) in Neumünster geht zügig voran. Da der Überbau der Brücke erfolgreich eingebaut wurde, muss das dafür im Juni 2017 eingesetzte Traggerüst deshalb unter Vollsperrung der A 7 nun wieder ausgebaut werden. Die A 7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Großenaspe (16) und AS Neumünster Süd (15) wird somit vom 02.09., 21:00 Uhr, bis zum 03.09.2017, 9:00 Uhr, voll gesperrt.

Während dieser Sperrzeit bieten sich die Ausweichrouten U49a (Richtung Nord) sowie die U62a (Richtung Süd) an. Diese verbinden über die Bundesstraße 205 und die Landesstraße 319 die A 7-Anschlussstellen Großenaspe und Neumünster-Süd. Die Vollsperrung ist großräumig ausgeschildert. Die zwischen den Anschlussstellen ansässige Autobahnraststätte Brokenlande ist vom 02.09., 20:00 Uhr, bis zum 03.09., 9:00 Uhr, nicht zu erreichen.