Hamburg A7: Kurzfristige Einstreifigkeit im Baustellenbereich sowie zwei nächtliche Sperrung der Auffahrt AS Schnelsen Richtung Nord

  • Kurzfristige Sanierungsarbeiten erfordern Einstreifigkeit der A7 zwischen HH-Schnelsen und HH-Schnelsen-Nord
  • zwei Nachtsperrungen der Auffahrt HH-Schnelsen
  • Umleitungen über Schleswiger Damm und Oldesloer Straße zur AS HH-Schnelsen Nord

Aufgrund von sanierungsbedürftigen Fahrbahnschäden im Baustellenbereich auf der BAB 7 wird kurzfristig eine Einstreifigkeit auf der Richtungsfahrbahn Flensburg zwischen der AS HH-Schnelsen und der AS HH-Schnelsen-Nord eingerichtet. Diese wird von Dienstag, den 30.01. bis Mittwoch, den 31.01. sowie von Mittwoch, den 31.01. bis Donnerstag, den 01.02., von jeweils von 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr, eingerichtet.

Zudem wird während dieser Zeit die Auffahrt der Anschlussstelle HH-Schnelsen Richtungsfahrbahn Nord (24) aus Sicherheitsgründen gesperrt. Um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten, finden die Sperrungen der Anschlussstelle und die Einrichtung der Einstreifigkeit in der verkehrsarmen Zeit statt.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Nutzer, die an der AS HH-Schnelsen auf die A7 Richtung Flensburg wollen, werden über den Schleswiger Damm und die Oldesloer Straße zur AS HH-Schnelsen Nord umgeleitet.
Die Notmaßnahme ist witterungsabhängig und kann sich entsprechend verschieben.

Erhaltung

Schleswig-Holstein/Neumünster A7: Verlängerte Sperrzeit der A 7-Überführungsbrücke Russenweg bis Ende Februar 2018

  • Neubau der Brücke verzögert sich witterungsbedingt

Die Bauzeit des Überführungsbauwerks Russenweg (BW 406) in Neumünster verlängert sich. Aufgrund der aktuellen Witterungsbedingungen verschieben sich geplante Asphaltarbeiten, sodass das Brückenbauwerk voraussichtlich erst Ende Februar fertiggestellt wird.

Die Verkehrsteilnehmer können weiterhin über die Hauptstraße (K12 bzw. K2) in Padenstedt ausweichen.

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) Richtungsfahrbahn Süd von Donnerstag, den 25.01., 22:00 Uhr bis Freitag, den 26.01., 05:00 Uhr

  • Arbeiten am Kappentraggerüst des Bauwerks B 205 macht Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)

Im Zuge des Neubaus des A 7-Bauwerks B205 müssen die Ausund Auffahrt der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd (15) in Fahrtrichtung Hamburg in der Nacht von Donnerstag, den 25.01., 22:00 Uhr, auf Freitag, den 26.01.2018, 05:00 Uhr, gesperrt werden. Grund für die Sperrung sind Arbeiten am Kappentraggerüst.

Umleitungen werden ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Süd (15) wollen, fahren weiter bis zur AS Großenaspe (16) und über die L319/Hamburger Chaussee/Altonaer Straße in Richtung B 205. Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn wollen, werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A 7 Richtung Hamburg zu gelangen.

Erhaltung

Hamburg A7: Zwei nächtliche Sperrungen der Auffahrt AS Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Süd am Mittwoch, den 17.01. und Dienstag, den 23.01.2018

  • Aufstellen von Verkehrszeichenbrücken über der Auffahrt
  • Umleitungen über Anschlussstelle HH-Schnelsen und Oldesloer Straße

Im Zuge der Verbreiterung der A 7 müssen neue Verkehrszeichenbrücken an der Auffahrt der Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen-Nord (23) aufgestellt werden. Hierfür sind zwei nächtliche Sperrungen der Ausfahrt AS Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Süd notwendig: Am Mittwoch, den 17.01., auf Donnerstag, den 18.01.2018., sowie am Dienstag, den 23.01., auf Mittwoch, den 24.01.2018, von jeweils 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr.
Eine Umleitung ist ausgeschildert: Diese führt Nutzer ab der AS HH-Schnelsen-Nord über die Oldesloer Straße und die Holsteiner Chaussee (B4) über die A23-AS Eidelstedt (21) auf die A7 Richtung Süden.

Schleswig-Holstein/Padenstedt: Zwei nächtliche Sperrungen der A 7 Brücke Hauptstraße ab Mittwoch, den 10.01.2018, jeweils von 20:00 Uhr bis 05:00 Uhr

  • Ausbau des Traggerüsts
  • Verminderte verkehrliche Belastung durch Allrotschaltungen

Der Neubau des A 7 Unterführungsbauwerks Hauptstraße/K12 in Padenstedt geht in eine weitere Bauphase. Für die Fertigstellung der Westseite des A7-Bauwerks ist der Ausbau des Traggerüstes nötig. Um die verkehrliche Belastung möglichst gering zu halten, werden die Arbeiten mit Hilfe der vorhandenen Lichtsignalanlage getätigt.

Der Ausbau des Traggerüstes findet im Schutz von bedarfsorientierten Allrotschaltungen in den Nächten von Mittwoch, den 10.01., bis Freitag, den 12.01.2018 statt. Jeweils in der Zeit von 20:00 Uhr bis 05:00 Uhr wird die Lichtsignalanlage auf Rot geschaltet und nach einer maximalen Wartezeit von zehn Minuten kurzzeitig für den Verkehr freigegeben, bevor wieder auf Rot geschaltet wird.