Hamburg A7: NEUES DATUM: 55-Stunden Sperrungen der A7 Richtungsfahrbahn Norden zwischen AS HH-Stellingen und AS HH-Schnelsen-Nord von Freitag, den 13.09., 22:00 Uhr, bis Montag, den 16.09., 05:00 Uhr

  • Einbau des lärmmindernden Offenporigen Asphalts macht Sperrungen notwendig
  • Umleitungen führen über A1/A21/B205 (großräumige Umfahrung) oder Kieler Straße, Holsteiner Chaussee und Oldesloer Straße

Der Einbau des Offenporigen Asphalts und die dafür notwendige Sperrung der A7 sind nach der witterungsbedingten Verschiebung im August neu terminiert.

• Die 55-Stunden-Sperrung der Richtungsfahrbahn Nord zwischen der AS HH-Stellingen (26) und der AS HH-Schnelsen-Nord (23) findet nun wie folgt statt: Freitag, den 13.09., 22:00 Uhr, bis Montag, den 16.09., 05:00 Uhr

Umleitungen sind für das Wochenende wie folgt ausgeschildert:
Die innerstädtische Umleitung erfolgt über Kieler Straße (B4), Holsteiner Chaussee (B4), Oldesloer Straße bis zur AS HH-Schnelsen-Nord. Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel Heide, fahren entsprechend an der AS HH-Eidelstedt auf die A23.
Die Arbeiten zur derzeitigen Sanierung des Brückenbauwerks Kieler Straße werden während der Sperrung der Richtungsfahrbahn Nord der A7 für das Wochenende unterbrochen, sodass an der AS Stellingen der Linksabbieger Richtung Eidelstedt für die Verkehre aus Süden kommenden geöffnet werden kann, um ampelreguliert auf die ausgewiesene Umleitungsstrecke auffahren zu können. Der Linksabbieger wird am Montag, den 16.9.2019 wieder gesperrt.
Alternativ wird den Verkehrsteilnehmern der A7 eine Umleitung über die A1/A21/B205 empfohlen. Aus Richtung Süden kommend führt diese ab dem AD Horster Dreieck auf die A1 am AK Bargteheide auf die A21 über die AS Wahlstedt auf die B205 zur AS Neumünster Süd wieder auf die A7.