Hamburg A7: Drei nächtliche Sperrungen der A7 zwischen AS HH-Schnelsen-Nord und AD HH-Nordwest ab Montag, den 26.02.2018

  • Sperrungen zwischen 22:00 und 05:00 Uhr
  • Montage des Kappentraggerüsts Schleswiger Damm macht Sperrung notwendig
  • Umleitungen über AS HH-Schnelsen-Nord und A23-AS Eidelstedt

Das Hamburger Brückenbauwerk Schleswiger Damm muss im Zuge der A7-Verbreiterung saniert werden. Für die Instandsetzungsarbeiten an dem A7-Überführungsbauwerk muss ein Kappentraggerüst unter einer nächtlichen Vollsperrung sowie zwei nächtlichen Teilsperrungen der Bundesautobahn montiert werden. Die Vollsperrung zwischen der Anschlussstelle (AS) HH-Schnelsen-Nord und dem Autobahndreieck (AD) HH-Nordwest findet in der Nacht von Montag, den 26.02. auf Dienstag, den 27.02. statt.

Die Richtungsfahrbahn Süd wird vom 27.02. auf den 28.02. im Bereich Schnelsen-Nord bis zum AD HH-Nordwest und die Richtungsfahrbahn Nord vom 28.02. auf den 01.03. von jeweils 22:00 Uhr bis 05:00 Uhr im Bereich zwischen AS HH-Schnelsen und AD HH-Nordwest gesperrt.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Aus dem Süden kommende Autobahnnutzer werden am AD HH-Nordwest (25) abgeleitet und über die Holsteiner Chaussee (B4), die Oldesloer Straße und den Schleswiger Damm und zur AS HH-Schnelsen wieder auf die A7 umgeleitet. Aus dem Norden kommenden Nutzer fahren an der AS HH-Schnelsen-Nord ab und werden über die Oldesloer Straße und die Holsteiner Chaussee (B4) an der AS Eidelstedt (21) wieder auf die A7 geführt.