Erhaltung

Hamburg/A7: Einrichtung einer 3+3-Verkehrsführung von der Landesgrenze bis zum AD HH-Nordwest am 18.01.2020

  • Installation der Mittelstreifenüberleitungssysteme abgeschlossen
  • Bauzeitliche 2+2 Verkehrsführung im Tunnel Schnelsen wird aufgehoben. Ab dem 18.1.2020 werden drei Fahrstreifen je Richtung im Tunnel Schnelsen eingerichtet

Die Installationsarbeiten der Mittelstreifenüberleitungssysteme (MÜLS) sind abgeschlossen und die 3+3-Verkehrsführung wird am Samstag, den 18.01.2020 von der Landesgrenze Schleswig-Holstein/Hamburg bis zum Autobahndreieck (AD) Hamburg-Nordwest (25) in Betrieb gehen.

Aufgrund der noch bis Jahresende laufenden Arbeiten am Tunnel Stellingen wird ab der AS HH-Schnelsen Nord der rechteste der drei Fahrstreifen der Fahrtrichtung Hannover als verlängerte Abfahrt zur A 23 Fahrtrichtung Heide eingerichtet. Die beiden übrigen Fahrstreifen führen über das Dreieck HH Nordwest zum Tunnel Stellingen. Im Autobahndreieck bleibt die Verkehrsführung wie bekannt erhalten.