Erhaltung

Hamburg A7: Verkehrsfreigabe des Tunnels HH-Schnelsen am Montag, den 25.06., abgeschlossen

  • Richtungsfahrbahn Süd des Lärmschutzdeckels Schnelsen am 23.06. erfolgreich in Betrieb genommen
  • Verkehrsumlegung Richtungsfahrbahn Nord erfolgt am Montag, den 25.06., 5:00 Uhr

Der erste große Meilenstein beim Ausbau der A7 in Hamburg ist geschafft. Die Richtungsfahrbahn Süd der Weströhre des Tunnels Schnelsen ist am 23.06. erfolgreich in Betrieb genommen worden. Die Verkehrsumlegung der Richtungsfahrbahn Nord in den Tunnel erfolgt am Montag, den 25.06., 5:00 Uhr. Das bedeutet für die Anwohner in Schnelsen, dass ab diesem Zeitpunkt der Verkehrslärm der A7 nach rund fünf Jahrzehnten im Tunnel verschwindet.

Der Lärmschutzdeckel Schnelsen ist einer der modernsten Tunnel in Deutschland und verfügt über eine Vielzahl modernster Messeinrichtungen, Detektoren und automatischer Systeme, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Alle Systeme wurden vor Verkehrsfreigabe erfolgreich geprüft und von den zuständigen Behörden freigegeben.

Mit der Verkehrsfreigabe wird der Tunnel das erste Mal unter realen Bedingungen betrieben. Das hochmoderne System des Tunnels, wird im laufenden Betrieb weiter für die Nutzer optimiert, um die Verfügbarkeit auf einem Höchstmaß zu garantieren. Dazu zählen auch Feinjustierungen der Mess- und Überwachungssysteme. Für diese Arbeiten kann es gegebenenfalls notwendig sein, einzelne Fahrspuren oder Richtungsfahrbahnen des Tunnels Schnelsen zu sperren, dies wird überwiegend nachts oder in verkehrsarmen Zeiten durchgeführt. Die Ankündigung erfolgt frühzeitig.