Hamburg: Vollsperrung der Oldesloer Straße von Freitag, den 23.03, 22:00 Uhr, bis Montag, den 26.03, 5:00 Uhr im Bereich der A 7-Unterführung

  • Ostseite des Brückenbauwerks wird abgebrochen

Das Brückenbauwerk im Verlauf der Oldesloer Straße muss im Zuge der Verbreiterung der A 7 auf sechs Fahrstreifen neu gebaut werden. Nach dem erfolgreichen Neubau der Westseite wird nun die Ostseite des Bauwerks abgerissen und neugebaut. Für die Abbrucharbeiten ist eine Vollsperrung der Oldesloer Straße im Bereich der A 7-Unterführung für 55 Stunden notwendig. Diese findet von Freitag, den 23.03., 22:00 Uhr, bis Montag, den 26.03., 5:00 Uhr, statt.

Umleitungen sind wie folgt ausgeschildert: Nutzer der A 7 aus Norden kommend, die an der AS HH-Schnelsen-Nord abfahren wollen, um in Richtung Flughafen oder Norderstedt zu gelangen, fahren an der AS HH-Schnelsen ab, fahren wieder in Richtung Norden auf und bei der AS HH-Schnelsen-Nord in Richtung Flughafen ab. Verkehrsteilnehmer aus dem Bereich Schnelsen in Richtung Flughafen können entweder der vorgenannten Umleitungsempfehlung folgen oder aber direkt an der AS Schnelsen in Richtung Norden auf die A7 auffahren. Alternativ ist eine Umleitung über die B 447 sowie den Garstedter Weg ausgewiesen.

Nutzer aus Richtung Süden kommend, die den Flughafen erreichen wollen, fahren wie gewohnt an der AS HH-Schnelsen-Nord ab. Verkehrsteilnehmer, die nach Schnelsen-Nord gelangen wollen, müssen bereits an der AS Schnelsen die Autobahn verlassen. Für den Verkehr von Norderstedt Richtung Schnelsen ist eine Umleitung über den Garstedter Weg und die B 447 eingerichtet.
Für Fußgänger und Radfahrer bietet sich der Vielohweg und Kollauwanderweg als Umleitung an.

Da sich die Vorleistungen für den Abbruch witterungsbedingt verschieben können, kann sich ggf. das Abbruchwochenende verschieben.