Finanzierung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Anschlussstelle Quickborn (21) Richtungsfahrbahn Nord von Mittwoch, den 05.09., 09:00 Uhr, bis Samstag, den 08.09., 09:00 Uhr

  • Bau eines lärmmindernden Asphalts macht Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Henstedt-Ulzburg (19)

Im Zuge der A7-Erweiterung müssen die Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle (AS) Quickborn (21) in Fahrtrichtung Flensburg von Mittwoch, den 05.09., 09:00 Uhr, bis Samstag, den 08.09., 9:00 Uhr, gesperrt werden. Grund dafür ist der Einbau des Offenporigen Asphalts in dem entsprechenden Bereich. Da diese lärmreduzierende Fahrbahndecke nicht bei Starkregen eingebaut werden kann, kann sich die Sperrung gegebenenfalls witterungsbedingt kurzfristig verschieben.

Eine Umleitung für die Sperrung der Auffahrt Quickborn Richtung Norden ist ausgeschildert: Diese führt die Nutzer, die auf die A7 fahren wollen, über die Friedrichsgaber Straße, die Kohtla-Järve-Straße, die Ulzburger Straße und die Hamburger Straße durch Henstedt-Ulzburg und über den Zubringer Kisdorf-Feld dann zur AS Henstedt-Ulzburg (19). Verkehrsteilnehmer der A7 in Fahrtrichtung Flensburg, die Quickborn abfahren wollen, werden über die Henstedt-Ulzburg (19) abgeleitet und fahren dort wieder auf die A7 Richtung Süden, um dann an der AS Quickborn die Autobahn zu verlassen.

Hamburg: Sperrung der A7-Unterführung Kollauwanderweg ab 18.06.2018

  • Neubau der Ostseite des Bauwerks
  • Sperrung der Unterführung aus Sicherheits- und Bauablaufgründen bis Sommer 2019

Der Beentkamp, die Radfahrer- und Fußgängerunterführung unter der Autobahn A7 im Verlauf des Kollauwanderwegs, wird ab Montag, den 11. Juni 2018, 9:00 Uhr, bis Sommer 2019 im Bereich der Unterführung voll gesperrt. Fußgängern und Radfahrern steht diese Verbindung zwischen Niendorf/Niendorfer Gehege und Spanischer Furt/Graf Johann Weg in diesem Zeitraum nicht zur Verfügung.

Der Grund für die Sperrung ist der Neubau der Ostseite des Brückenbauwerks, das im Verlauf der Autobahn A7 über den Kollauwanderweg hinweg führt. Zudem macht der Baustellenverkehr eine Sperrung aus Sicherheitsgründen notwendig. Dieser wird am östlichen Rand des Bauwerks geführt, bis zum Einbau des Asphalts im Sommer 2019 oberhalb des Bauwerks auf der A7. Als Umleitung für Radfahrer und Fußgänger bietet sich die weiter nördlich über die A7 verlaufende Fußgänger- und Radfahrerbehelfsbrücke im Verlauf der Heidlohstraße in Schnelsen an.

 

UPDATE vom 07.06.2018: Aus Bauablaufgründen wird die A7-Unterführung Kollauwanderweg erst ab 18.06.2018 gesperrt. Diese Verbindung zwischen Niendorf/Niendorfer Gehege und Spanischer Furt/Graf Johann Weg kann somit eine Woche länger genutzt werden als ursprünglich kommuniziert.