Die Partner

Die Arbeitsgemeinschaft ARGE A7 Hamburg – Bordesholm -bestehend aus den Unternehmen HOCHTIEF Infrastructure, KEMNA Bau Andreae und TESCH Straßenbau– hat den Auftrag die Bundesautobahn A7 zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest und dem Autobahndreieck Bordesholm bei laufendem Verkehr auf 6 bzw. in einem Teilbereich auf 8 Spuren zu erweitern. Zum Projekt gehört ebenfalls die Errichtung des 560m langen Lärmschutzdeckels in Schnelsen.

ARGE A7 Hamburg-Bordesholm

HOCHTIEF Infrastructure GmbH

KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG

Tesch Straßenbau

TESCH Straßenbau GmbH & Co. KG