Hamburg A 7: Verkehrsumlegungen im Bauabschnitt Hamburg und Arbeiten am Lärmschutz machen Sperrungen der Richtungsfahrbahnen zwischen AD HH-Nordwest und AS HH-Schnelsen-Nord notwendig

  • RiFa Süd von Freitag, den 22.06., 21:00 Uhr, bis Samstag, 23.06.,
    07:00 Uhr, gesperrt
  • Rifa Nord vom Sonntag, den 24.06., 20:00 Uhr, bis Montag, den
    25.06., 05:00 Uhr, gesperrt
  • Umleitung über AS Schnelsen Nord (23)

In den beiden Nächten wird der Verkehr auf die neu hergestellte Richtungsfahrbahn Süd, zwischen der Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord und dem Dreieck HH-Nord West in die Weströhre des Tunnels Schnelsen gelegt.

Parallel zu den Sperrungen finden am Wochenende abschließende Arbeiten an Lärmschutzwänden statt. Die Sperrung der A7 zwischen AS HH-Schnelsen-Nord und dem AD HH-Nordwest Richtungsfahrbahn Süd findet vom 22.06., 21:00 Uhr, bis zum 23.06., 07:00 Uhr, statt. Die Sperrung der A7 zwischen dem AD HH-Nordwest und der AS Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Nord findet vom 24.06., 20:00 Uhr, bis zum 25.06., 05:00 Uhr, statt.

Eine Umleitung ist eingerichtet. Während der Sperrung der Richtungsfahrbahn Süd wird der Verkehr aus Norden kommenden an der AS HH-Schnelsen-Nord abgeleitet und über die Oldesloer Straße (B432) und die Holsteiner Chaussee (B4) zur AS Eidelstedt (21) umgeleitet (U40/U42).

Während der Sperrung der Richtungsfahrbahn Nord wird der Verkehr aus Süden kommen-den an der AS Eidelstedt abgeleitet und über die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße (B432) zur AS HH-Schnelsen-Nord umgeleitet. Verkehrsteilnehmer, die an der AS HH-Schnelsen Richtung Nord auf die A7 wollen, fahren über den Schleswiger Damm (B447), die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße (B432) ebenfalls zur AS HH-Schnelsen-Nord (U37/U39).

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Auf- und Abfahrt Neumünster Süd (15) Richtungsfahrbahn Hamburg von Samstag, den 23.06., 20:00 Uhr bis Montag, den 25.06., 04:00 Uhr

  • Abbruch Ostseite des Bauwerks BW 408 machen Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)

Im Zuge des Ausbaus der BAB 7 muss das Unterführungsbauwerk BW 408 an der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) erneuert werden. Nach dem erfolgreichen Neubau der Westseite wird nun die Ostseite des Bauwerks abgerissen und neugebaut. Dazu ist eine Sperrung der Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd in Fahrtrichtung Hamburg notwendig. Diese geht von Samstag, den 23.06., 20:00 Uhr, bis Montag, den 25.06., 04:00 Uhr.

Umleitungen werden ausgeschildert: Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn auffahren wollen, werden über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A7 Richtung Hamburg zu gelangen.

Nutzer der A7 Richtung Hamburg, die an der AS NMS Süd abfahren wollen werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Umleitung führt über die Hamburger Chaussee/Altonaer Straße/ L319 nach Neumünster.

Weiterhin ist, wie bereits am 23. Mai. kommuniziert, die Auffahrt Neumünster Süd Richtungs-fahrbahn Nord bis Dienstag, den 03.07., 18:00 Uhr, gesperrt.

Finanzierung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung des Bauwerks Glindam von Montag, den 25.06. bis Samstag, den 18.08.2018

  • Sanierung des Bauwerks macht Vollsperrung notwendig
  • Umleitung über Großenaspe, Bad Bramstedt und Bimöhlen
  •  Zeitweise Öffnung für Schulbusverkehr

Im Zuge des A7-Ausbaus muss die A7-Überführungsbrücke Glindam in Großenaspe saniert werden. Für die Erhaltungsmaßnahme ist eine Vollsperrung des Bauwerks notwendig. Diese geht von Montag, den 25.06., bis Samstag, den 18.08.2018. Während der Sperrzeit können auch Radfahrer und Fußgänger das Bauwerk nicht passieren. Im Zeitraum vom 25.06. bis 06.07.2018 ist der Schulbusverkehr gemäß angehängtem Fahrplan frei.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Diese führt ab Großenaspe über die Bimöhler Straße Richtung Bad Bramstedt auf die B206 und die Kieler Straße durch Wiemersdorf über die L319 zur Anschlussstelle Großenaspe (16).

Erhaltung

„Hamburg A7: Nächtliche Sperrung der Ausfahrt AS HH-Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Flensburg von Dienstag, den 12.06., 21:00 Uhr, bis Mittwoch, den 13.06., 05:00 Uhr“

  • Asphaltierungsarbeiten im Rampenbereich
  • Umleitungen über AS HH-Schnelsen

Im Zuge des A7 Ausbaus muss die Ausfahrt Richtung Flensburg an der Anschlussstelle (AS) HH-Schnelsen-Nord (23) asphaltiert werden. Dafür wird die Aus-fahrts-Rampe gesperrt. Die nächtliche Sperrung findet von Dienstag, den 12.06., 21:00 Uhr, bis Mittwoch, den 13.06., 05:00 Uhr statt. Um zu vermeiden, dass stadtauswärts fahrende Nutzer in Schnelsen auf die A7 Richtung Flughafen fahren und an der AS-Schnelsen-Nord durch die Sperrung der Ausfahrt nach Quickborn weiterfahren müssen, wird aus verkehrstechnischen Gründen in dieser Zeit auch die Auffahrt HH-Schnelsen Rifa Flensburg gesperrt.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Nutzer, die an der AS HH-Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Flensburg von der A7 abfahren wollen, werden über AS HH-Schnelsen (24), den Schleswiger Damm und die Oldesloer Straße umgeleitet.

Finanzierung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Unterführung Hauptstraße in Padenstedt vom 16. Juni, 20:00 Uhr, bis 18. Juni, 04:00 Uhr

  • Abbruch der Ostseite der Unterführungsbrücke macht 32-Stunden-Sperrung notwendig

Im Zuge des Ausbaus der BAB 7 muss das Unterführungsbauwerk Hauptstraße/K12 in Padenstedt erneuert werden. Nach dem erfolgreichen Neubau der Westseite wird nun die Ostseite des Bauwerks abgerissen und neugebaut. Für die Abbrucharbeiten ist eine Vollsperrung der Hauptstraße in Padenstedt im Bereich der A7-Unterführung für 32 Stunden notwendig. Diese findet von Samstag, den 16.06., 20:00 Uhr, bis Montag, den 18.06., 4:00 Uhr, statt. In dieser Zeit können auch Fußgänger und Radfahrer die Unterführung nicht passieren.

Während der Sperrung des Bauwerks Hauptstraße/K12 in Padenstedt wird für die Verkehrsteilnehmer eine Umleitung über Neumünster eingerichtet und ausgeschildert. Diese führt ab Padenstedt über die Störstraße – Ehndorfer Straße/Hauptstraße (K3/K37) und den Holsatenring (L323) über die Lindenstraße/Wittorfer Straße (K9) wieder auf die Hauptstraße (K2/K12).

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Markierungsarbeiten zwischen Rastplatz Bönningstedt und der Landesgrenze sowie in Neumünster im Juni

• Aufbringen der endgültigen Fahrbahnmarkierung
• Kurzzeitige einspurige Verkehrsführungen
• Maßnahmen außerhalb der Hauptverkehrszeiten

In den fertiggestellten Bauabschnitten 1 (AS Neumünster Nord bis AS Neumünster Mitte) und 5b (Rastplatz Bönningstedt bis Landesgrenze) muss auf beiden Richtungsfahrbahnen die endgültige Fahrbahnmarkierung aufgebracht werden.

Für diese Markierungsarbeiten sind im Juni einstreifige Verkehrsführungen notwendig, die außerhalb der Hauptverkehrszeiten, nachts sowie zwischen 10:00 und 16:00 Uhr eingerichtet werden. Die Markierungsarbeiten starten im Bauabschnitt 5b. Danach folgen die Arbeiten im Bauabschnitt 1 (Höhe Aalbek) auf einer Länge von 2,4 Kilometern. Die Markierungsarbeiten sollen bis zur 25. KW abgeschlossen sein.

Um eine höchstmögliche Qualität der Markierung gewährleisten zu können, sind u.a. trockene Witterungsverhältnisse notwendig. Daher können sich die Markierungsarbeiten entsprechend verschieben.

Finanzierung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Ausfahrt AS Bad Bramstedt Fahrtrichtung Flensburg am Dienstag, den 05.06. und Mittwoch, den 06.06.2018, jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Asphalteinbau an der Anschlussstelle
  • Umleitung über AS Kaltenkirchen

Im Zuge der Fahrbahnverbreiterung der A7 muss die Ausfahrt der Anschlussstelle (AS) Bad Bramstedt (17) in Fahrtrichtung Flensburg gesperrt werden. Grund dafür sind Asphaltarbeiten an der Rampe in dem entsprechenden Bereich.

Um die verkehrlichen Einschränkungen möglichst gering zu halten, wird die Ausfahrt außerhalb der Hauptverkehrszeiten gesperrt – am Dienstag, den 05.06. und am Mittwoch, den 06.06. jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert.

Aus dem Süden kommende A7-Nutzer, die nach Bad Bramstedt wollen, fahren an der AS Kaltenkirchen ab. Von dort führt die Umleitung über die Kaltenkirchener Straße und die B4 (Kieler Straße), den Lohstücker Weg und die B206 zur Anschlussstelle Bad Bramstedt.

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Ausbau der AS Kaltenkirchen bis August

  • Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage bis Mitte Juni
  • Anschließend Baumaßnahmen mit geringen verkehrlichen Auswirkungen bis Mitte August

Im Zuge der Verbreiterung der A7 muss die Anschlussstelle Kaltenkirchen (18) umfassend umgebaut und angepasst werden. Durch aktuelle Baumaßnahmen am freien Rechtsabbieger (Richtungsfahrbahn Nord) auf die A7 ist die Verkehrsführung aus Kaltenkirchen kommend auf der Kieler Straße (L320) geändert. Die Verkehrsführung erfolgt mit Lichtsignalanlage (LSA) und wird bis Mitte Juni andauern. Danach folgt eine Bauphase mit nur geringen Einschränkungen des Verkehrs. Über die noch anstehende Sanierung der Knotenpunkte östlich und westlich der Anschlussstelle wird in einer gesonderten Pressemitteilung informiert.

Finanzierung

Schleswig–Holstein A7: Sperrung des Parkplatzes und der WC Anlage (PWC) Sielsbrooks vom 28.5., 9:00 Uhr bis 20.07.2018

  • Sanierung der PWC Anlage macht Sperrung notwendig

Im Zuge des A7-Ausbaus, wird im Bauabschnitt 4 die PWC-Anlage Sielsbrook (Richtungsfahrbahn Nord) saniert. Dafür ist eine Sperrung notwendig. An der PWC-Anlage werden Arbeiten an der Entwässerung sowie in Teilbereichen Erneuerungen des Fahrbahnbelages durchgeführt.

Die nächstgelegene Raststation in Fahrtrichtung Flensburg mit entsprechenden sanitären Einrichtungen ist nördlich von Sielbrooks die Tank- und Rastanlage Brokenlande. Alternativ kann auch die südlich der PWC-Anlage Sielsbrook befindliche PWC-Anlage Moorkaten angesteuert werden.

Erhaltung

Hamburg A7: Zwei kurzzeitige nächtliche Sperrungen der Behelfsbrücken Heidlohstraße und Frohmestraße

  • Wartungsarbeiten an den Behelfsbrücken machen kurzzeitige Sperrungen notwendig

Aufgrund von turnusmäßigen Wartungsarbeiten müssen die Be-helfsbrücken der Heidlohstraße und Frohmestraße kurzzeitig gesperrt werden. Um die verkehrlichen Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten, finden die Sperrungen jeweils nachts statt: So wird die Brücke Heidlohstraße am Mittwoch, den 30. Mai, von 01:30 bis 04:30 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Wartungsarbeiten an der Brücke Frohmestraße finden am Mittwoch, den 20. Juni, von 01:30 bis 04:30 Uhr statt.
Die jeweiligen Fußgängerbehelfsbrücken über die A7 sind während der Sperrzeiten uneingeschränkt nutzbar.