Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Ausfahrt AS Großenaspe (16) Richtungsfahrbahn Nord am Donnerstag, den 19.07., 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Reparatur einer beschädigten Schutzplanke durch Autobahnmeisterei Via Solutions Nord Service
  • Umleitungen über Anschlussstelle Neumünster Süd (15)

Ein Auffahrschaden an einem Anpralldämpfer an der Ausfahrt Großenaspe (16) macht eine Reparatur durch die zuständige Autobahnmeisterei Via Solutions Nord Service notwendig. Hierfür muss die Ausfahrt der AS Großenaspe Richtungsfahrbahn Nord am Donnerstag, den 19.07. von 10:00 bis 16:00 Uhr gesperrt werden.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A7 in Fahrtrichtung Flensburg, die an der AS Großenaspe abfahren wollen, werden über die AS Neumünster Süd (15) abgeleitet und fahren dort über den Zubringer nach Neumünster Wittorf West, um dann über die L319 zur AS Großenaspe zu fahren.

Hamburg A7: Vier nächtliche Sperrung der Ausfahrt AS HH-Schnelsen Richtungsfahrbahn Süd ab Mittwoch, den 11.07., 21:00 Uhr

  • Nächtliche Sperrungen: 11.07. bis 12.07., 12.07. bis 13.07. sowie 17.07. bis 18.07. und 18.07. bis 19.07 – jeweils von 21:00 bis 5:00 Uhr
  • Montagearbeiten der Lärmschutzwände
  • Umleitungen über Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord und Oldesloer Straße, Schleswiger Damm

Im Zuge der Verbreiterung der A7 muss eine Lärmschutzwand an der Anschlussstelle (AS) Hamburg-Schnelsen (24) montiert werden. Hierfür muss die Ausfahrt der AS HH-Schnelsen Richtungsfahrbahn Süd in vier Nächten gesperrt werden.

Gesperrt wird von Mittwoch, den 11.07. bis Donnerstag, den 12.07., und von Donnerstag, den 12.07. bis Freitag, den 13.07. sowie von Dienstag, den 17.07. bis Mittwoch, den 18.07. und Mittwoch, den 18.07. bis Donnerstag 19.07. – jeweils von 21:00 bis 5:00 Uhr.

Umleitungen (U40/U42) sind ausgeschildert: Aus dem Norden kommende A7-Nutzer, die zur Anschlussstelle HH-Schnelsen möchten, fahren an der AS HH-Schnelsen-Nord (23) ab und werden über die Oldesloer Straße und den Schleswiger Damm (B447) zur AS-Schnelsen umgeleitet.

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Anschlussstelle Kaltenkirchen (18) Richtungsfahrbahn Nord von Montag, den 16.07.,9:00 Uhr, bis Donnerstag, den 19.07., 18:00 Uhr

  • Bau der neuen Betondecke macht Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Henstedt-Ulzburg (19) und über AS Bad Bramstedt (17)

Im Zuge des A7-Ausbaus muss die Anschlussstelle (AS) Kaltenkirchen (18) in Fahrtrichtung Norden von Montag, den 16.07., 09:00 Uhr, bis Donnerstag, den 19.07, 18:00 Uhr, gesperrt werden. Grund dafür ist der Einbau der neuen Betondecke in dem ent-sprechenden Bereich.

Eine Umleitung wird ausgeschildert: Aus dem Süden kommende A7-Nutzer, die nach Kaltenkirchen wollen, fahren an der AS Henstedt-Ulzburg ab und werden über Kisdorf-Feld (L 326) sowie die Hamburger Straße/Kieler Straße (L 320) zur AS Kaltenkirchen umgeleitet. Nutzer, die an der AS Kaltenkirchen auf die A7 Richtung Norden fahren wollen, werden über die AS Bad Bramstedt umgeleitet. Diese Umleitung führt über die Kaltenkirchener Straße (L320) und die B4 (Kieler Straße), den Lohstücker Weg und die B206 zur Anschlussstelle Bad Bramstedt.

Schleswig-Holstein A7: Kurzfristige Sperrung der Anschlussstelle Bad Bramstedt Fahrtrichtung Nord am Freitag, den 06.07., 04:00 bis 09:00 Uhr

  • Ausfahrt des Betonfertigers im Bereich der Anschlussstelle
  • Umleitung über AS Kaltenkirchen bzw. AS Großenaspe

Im Zuge der Fahrbahnverbreiterung der A7 muss die Anschlussstelle (AS) Bad Bramstedt (17) in Fahrtrichtung Flensburg gesperrt werden. Grund dafür ist das Umsetzen des Betonfertigers in dem entsprechenden Bereich. Die Anschlussstelle ist am 06.07., 04:00 bis 09:00 Uhr gesperrt.

Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert. Aus dem Süden kommende A7-Nutzer, die nach Bad Bramstedt wollen, fahren an der AS Kaltenkirchen ab. Von dort führt die Umleitung über die Kaltenkirchener Straße und die B4 (Kieler Straße), den Lohstücker Weg und die B206 zur Anschlussstelle Bad Bramstedt. Nutzer, die ab Bad Bramstedt auf die A7 Richtung Norden fahren wollen, werden über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Umleitung führt über die B206 und die Kieler Straße (L319) durch Bad Bramstedt und Wiemersdorf zur AS Großenaspe.

Erhaltung

Schleswig-Holstein: Vollsperrung der A7 zwischen AS Kaltenkirchen (18) und AS Bad Bramstedt (17) von Samstag, den 21.07., 21:00 Uhr, bis Sonntag, den 22.07., 09:00 Uhr

  • Einbau des Traggerüsts bei der A7-Brücke Kirchenweg in Nützen  
  • Umleitung ist ausgeschildert

Das Überführungsbauwerk Kirchenweg (BW 212) in Nützen bei Kaltenkirchen muss im Zuge der A7-Verbreiterung neu gebaut werden. Für die Herstellung des neuen
Überbaus ist das Aufstellen eines Traggerüsts nötig. Um dieses einzubauen, muss die Autobahn A7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Kaltenkirchen (18) und AS Bad Bramstedt (17) von Samstag, den 21.07., 21:00 Uhr, bis Sonntag, den 22.07.2018, 9:00 Uhr, voll gesperrt werden.

Eine Umleitung ist ausgeschildert. A7-Nutzer aus dem Süden kommend werden an der AS Kaltenkirchen über die Kaltenkirchener Straße (L320), die B4 (Kieler Straße), den Lohstücker Weg und die B206 zur Anschlussstelle Bad Bramstedt umgeleitet. A7-Nutzer aus dem Norden kommend werden an der AS Bad Bramstedt abgeleitet und fahren über die B206, den Lohstücker Weg, die B4 (Kieler Straße) und die Kaltenkirchener Straße (L320) wieder über die AS Kaltenkirchen auf die A7 Richtung Hamburg.

Schleswig-Holstein A7: Sperrung Zufahrt zur Anschlussstelle Neumünster Süd (15) am Donnerstag, den 28.06., von 9:00 bis 18:00 Uhr

  • Asphaltarbeiten an der Auffahrt Richtung Flensburg
  • Umleitung über AS Großenaspe (16) ab der Altonaer Straße
  • Abfahrt an der Anschlussstelle weiterhin möglich

Im Zuge des Ausbaus der BAB 7 muss die Anschlussstelle Neumünster Süd (15) saniert werden. Dazu ist eine Sperrung der Zufahrt zur Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd ab der Altonaer Straße notwendig. Diese gilt am Donnerstag, den 28.06., von 09:00 bis 18:00 Uhr.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn auffahren wollen, werden über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A7 zu gelangen.

Weiterhin ist, wie bereits am 23. Mai. kommuniziert, die Auffahrt Neumünster Süd Richtungsfahrbahn Nord bis Dienstag, den 03.07., 18:00 Uhr, gesperrt.

Erhaltung

Hamburg A7: Verkehrsfreigabe des Tunnels HH-Schnelsen am Montag, den 25.06., abgeschlossen

  • Richtungsfahrbahn Süd des Lärmschutzdeckels Schnelsen am 23.06. erfolgreich in Betrieb genommen
  • Verkehrsumlegung Richtungsfahrbahn Nord erfolgt am Montag, den 25.06., 5:00 Uhr

Der erste große Meilenstein beim Ausbau der A7 in Hamburg ist geschafft. Die Richtungsfahrbahn Süd der Weströhre des Tunnels Schnelsen ist am 23.06. erfolgreich in Betrieb genommen worden. Die Verkehrsumlegung der Richtungsfahrbahn Nord in den Tunnel erfolgt am Montag, den 25.06., 5:00 Uhr. Das bedeutet für die Anwohner in Schnelsen, dass ab diesem Zeitpunkt der Verkehrslärm der A7 nach rund fünf Jahrzehnten im Tunnel verschwindet.

Der Lärmschutzdeckel Schnelsen ist einer der modernsten Tunnel in Deutschland und verfügt über eine Vielzahl modernster Messeinrichtungen, Detektoren und automatischer Systeme, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Alle Systeme wurden vor Verkehrsfreigabe erfolgreich geprüft und von den zuständigen Behörden freigegeben.

Mit der Verkehrsfreigabe wird der Tunnel das erste Mal unter realen Bedingungen betrieben. Das hochmoderne System des Tunnels, wird im laufenden Betrieb weiter für die Nutzer optimiert, um die Verfügbarkeit auf einem Höchstmaß zu garantieren. Dazu zählen auch Feinjustierungen der Mess- und Überwachungssysteme. Für diese Arbeiten kann es gegebenenfalls notwendig sein, einzelne Fahrspuren oder Richtungsfahrbahnen des Tunnels Schnelsen zu sperren, dies wird überwiegend nachts oder in verkehrsarmen Zeiten durchgeführt. Die Ankündigung erfolgt frühzeitig.

Hamburg A 7: Verkehrsumlegungen im Bauabschnitt Hamburg und Arbeiten am Lärmschutz machen Sperrungen der Richtungsfahrbahnen zwischen AD HH-Nordwest und AS HH-Schnelsen-Nord notwendig

  • RiFa Süd von Freitag, den 22.06., 21:00 Uhr, bis Samstag, 23.06.,
    07:00 Uhr, gesperrt
  • Rifa Nord vom Sonntag, den 24.06., 20:00 Uhr, bis Montag, den
    25.06., 05:00 Uhr, gesperrt
  • Umleitung über AS Schnelsen Nord (23)

In den beiden Nächten wird der Verkehr auf die neu hergestellte Richtungsfahrbahn Süd, zwischen der Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord und dem Dreieck HH-Nord West in die Weströhre des Tunnels Schnelsen gelegt.

Parallel zu den Sperrungen finden am Wochenende abschließende Arbeiten an Lärmschutzwänden statt. Die Sperrung der A7 zwischen AS HH-Schnelsen-Nord und dem AD HH-Nordwest Richtungsfahrbahn Süd findet vom 22.06., 21:00 Uhr, bis zum 23.06., 07:00 Uhr, statt. Die Sperrung der A7 zwischen dem AD HH-Nordwest und der AS Schnelsen-Nord Richtungsfahrbahn Nord findet vom 24.06., 20:00 Uhr, bis zum 25.06., 05:00 Uhr, statt.

Eine Umleitung ist eingerichtet. Während der Sperrung der Richtungsfahrbahn Süd wird der Verkehr aus Norden kommenden an der AS HH-Schnelsen-Nord abgeleitet und über die Oldesloer Straße (B432) und die Holsteiner Chaussee (B4) zur AS Eidelstedt (21) umgeleitet (U40/U42).

Während der Sperrung der Richtungsfahrbahn Nord wird der Verkehr aus Süden kommen-den an der AS Eidelstedt abgeleitet und über die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße (B432) zur AS HH-Schnelsen-Nord umgeleitet. Verkehrsteilnehmer, die an der AS HH-Schnelsen Richtung Nord auf die A7 wollen, fahren über den Schleswiger Damm (B447), die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße (B432) ebenfalls zur AS HH-Schnelsen-Nord (U37/U39).

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung der Auf- und Abfahrt Neumünster Süd (15) Richtungsfahrbahn Hamburg von Samstag, den 23.06., 20:00 Uhr bis Montag, den 25.06., 04:00 Uhr

  • Abbruch Ostseite des Bauwerks BW 408 machen Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)

Im Zuge des Ausbaus der BAB 7 muss das Unterführungsbauwerk BW 408 an der Anschlussstelle Neumünster Süd (15) erneuert werden. Nach dem erfolgreichen Neubau der Westseite wird nun die Ostseite des Bauwerks abgerissen und neugebaut. Dazu ist eine Sperrung der Auf- und Abfahrt der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd in Fahrtrichtung Hamburg notwendig. Diese geht von Samstag, den 23.06., 20:00 Uhr, bis Montag, den 25.06., 04:00 Uhr.

Umleitungen werden ausgeschildert: Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn auffahren wollen, werden über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A7 Richtung Hamburg zu gelangen.

Nutzer der A7 Richtung Hamburg, die an der AS NMS Süd abfahren wollen werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Umleitung führt über die Hamburger Chaussee/Altonaer Straße/ L319 nach Neumünster.

Weiterhin ist, wie bereits am 23. Mai. kommuniziert, die Auffahrt Neumünster Süd Richtungs-fahrbahn Nord bis Dienstag, den 03.07., 18:00 Uhr, gesperrt.

Finanzierung

Schleswig-Holstein A7: Sperrung des Bauwerks Glindam von Montag, den 25.06. bis Samstag, den 18.08.2018

  • Sanierung des Bauwerks macht Vollsperrung notwendig
  • Umleitung über Großenaspe, Bad Bramstedt und Bimöhlen
  •  Zeitweise Öffnung für Schulbusverkehr

Im Zuge des A7-Ausbaus muss die A7-Überführungsbrücke Glindam in Großenaspe saniert werden. Für die Erhaltungsmaßnahme ist eine Vollsperrung des Bauwerks notwendig. Diese geht von Montag, den 25.06., bis Samstag, den 18.08.2018. Während der Sperrzeit können auch Radfahrer und Fußgänger das Bauwerk nicht passieren. Im Zeitraum vom 25.06. bis 06.07.2018 ist der Schulbusverkehr gemäß angehängtem Fahrplan frei.

Eine Umleitung ist ausgeschildert: Diese führt ab Großenaspe über die Bimöhler Straße Richtung Bad Bramstedt auf die B206 und die Kieler Straße durch Wiemersdorf über die L319 zur Anschlussstelle Großenaspe (16).