Hamburg A7: Vier nächtliche Sperrungen der A7 zwischen AS HH-Schnelsen-Nord und AD HHNordwest ab Montag, den 29.04., 22:00 Uhr, bis Donnerstag, den 04.05., 05:00 Uhr

  • Turnusmäßige Wartungsarbeiten im Tunnel Schnelsen
  • Umleitung über Holsteiner Chaussee

Beim Tunnel Schnelsen stehen die nächsten turnusmäßigen Wartungsarbeiten an. Diese werden nutzerfreundlich nachts in der verkehrsarmen Zeit durchgeführt. Folgende Sperrungen sind dafür notwendig:

  • Montag, den 29.04., 22:00 Uhr, bis Dienstag, den 30.04., 01:00 Uhr: Sperrung der Richtungsfahrbahn Süd von AS Schnelsen-Nord bis AD Nordwest
  • Dienstag, den 30.04., 01:00 Uhr bis 04:00 Uhr: Sperrung der Richtungsfahrbahn Nord von AD Nordwest bis AS HH-Schnelsen
  • Donnerstag, den 02.05., 22:00 Uhr, bis Freitag, den 03.05., 05:00 Uhr: Sperrung beider Richtungsfahrbahnen zwischen AS Schnelsen-Nord und AD Nordwest
  • Freitag, den 03.05., 22:00 Uhr, bis Samstag, den 04.05., 05:00 Uhr: Sperrung beider Richtungsfahrbahnen zwischen AS Schnelsen-Nord und AD Nordwest

Umleitungen sind ausgeschildert:
Aus dem Norden kommende A7-Nutzer werden an der AS HH-Schnelsen-Nord abgeleitet und über die Oldesloer Straße (B432), die Holsteiner Chaussee (B4) zur AS Eidelstedt (21) umgeleitet.
Aus dem Süden kommende A7-Nutzer an der AD Nordwest abgeleitet und über die Holsteiner Chaussee, die Oldesloer Straße und den Schleswiger Damm zur AS HH-Schnelsen auf die A7 umgeleitet
Für die Sperrungen ab Donnerstag, den 02.05. gelten folgende Umleitungen:
Der aus Süden kommenden Verkehr der A7 wird am AD HH-Nordwest abgeleitet und über die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße (B432) zur AS HH-Schnelsen-Nord umgeleitet (U37/U39).
Der aus Norden kommenden A7-Verkehr wird an der AS HH-Schnelsen-Nord abgeleitet und über die Oldesloer Straße (B432), die Holsteiner Chaussee (B4) zur AS Eidelstedt (21) umgeleitet (U40/U42).

Hamburg/A7: Einbahnstraßenregelung der Brücke Vielohweg, von Dienstag, den 23.04., 8:00 Uhr, bis Montag, den 01.07.2019, 18:00 Uhr

  • Ab Anfang Juli bis Mitte Oktober Vollsperrung des Bauwerks
  • Grundhafte Sanierung der A7-Überführung macht Einschränkungen notwendig
  • Umleitung über Schleswiger Damm und Wendlohstraße

Im Zuge des Ausbaus der A7 im Abschnitt HH-Schnelsen steht die grundhafte Erneuerung der A7-Überführung Vielohweg an. Um die Auswirkungen auf den Verkehr möglichst gering zu halten, wird das Bauwerk zunächst unter einer Einbahnstraßenregelung saniert. Während dieser Bauphase, die von Dienstag, den 23.04., 8:00 Uhr, bis 01.07. anhält, kann der Verkehr von Niendorf kommend die Brücke Vielohweg überqueren. Der Verkehr von der Oldesloer Straße kommend kann die Brücke in dieser Zeit nicht überqueren.

Der Verkehr aus der Oldesloer Straße kommend wird über den Schleswiger Damm, die Wendlohstraße und den Quedlinburger Weg umgeleitet. Umleitungen sind bereits vor Ort eingerichtet.

Von der Einschränkung des Vielohwegs sind die Buslinien 21 (fährt dann nur bis Modecentrum) und 284 (fährt dann nur bis IKEA) betroffen. Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein richten während der Baumaßnahme eine Ersatzlinie ein, die vom Modecentrum bis zur U-Bahn-Haltestelle HH-Niendorf-Nord fährt.

Weitere Informationen zu Ersatzlinie finden sich auf der Webseite vhhbus.de.
Von Anfang Juli bis Mitte Oktober ist eine Vollsperrung des Bauwerks notwendig. Diese Vollsperrung wird in einer gesonderten Pressemitteilung rechtzeitig angekündigt.

Erhaltung

Hamburg: Sperrung der Frohmestraße im Bereich der A7-Behelfsbrücke von Mittwoch, den 17.04., 19:00 Uhr, bis Donnerstag, den 18.04., 5:00 Uhr

  • Sanierung des Abwasserkanals machen Sperrung notwendig
  • Umleitung über Schleswiger Damm

Aufgrund von Kanalarbeiten im Bereich der Behelfsbrücke Frohmestraße wird diese von Mittwoch, den 17.04., 19:00 Uhr, bis Donnerstag, den 18.04., 5:00 Uhr, für den Kfz-Verkehr gesperrt. Die Fußgängerbehelfsbrücke ist während der Sperrzeit uneingeschränkt nutzbar. Bitte beachten Sie die örtlichen Ausschilderungen.

Der motorisierte Straßenverkehr nutzt zur Querung der A7 folgende Umleitungen: Stadteinwärts wird empfohlen, über die Oldesloer Straße – Schleswiger Damm (B 447) zur Frohmestraße, aus dem Zentrum kommend über den Schleswiger Damm (B 447) – Oldesloer Straße zur Frohmestraße zu fahren.

Die Behelfsbrücke Heidlohstraße bleibt während der Arbeiten an der Frohmestraße für den Verkehr nutzbar.

Die Buslinie 5 wird in beiden Richtungen über Schleswiger Damm geführt. Die Buslinien 21, 191, 195 und 603 fahren Umleitung über Wählingsallee – Holsteiner Chausee – Heidlohstraße.

Schleswig-Holstein A7: Nacharbeiten an den Übergangskonstruktion am Bauwerk Syltkuhlen machen Sperrung von Montag, den 15.04., 09:00 Uhr bis Donnerstag, den 18.04.2019, 17:00 Uhr, notwendig

  • Beschädigte Übergangskonstruktion muss erneuert werden
  • Ausweichstrecken über Friedlich-Ebert-Straße und Harksheider Weg

Die Hasloher Überführungsbrücke Syltkuhlen (BW 106) muss aufgrund einer beschädigten Übergangskonstruktion gesperrt werden. Die Nacharbeiten an der Übergangskonstruktion erfordern eine Vollsperrung des Bauwerks von Montag, den 15.04., 9:00 Uhr, bis Donnerstag, den 18.04.2019. Auch Radfahrer und Fußgänger können die Brücke dann nicht passieren.
Als Ausweichstrecke über die A7 können die Brücken Friedrich-Ebert-Straße und Harksheider Weg genutzt werden.

Hamburg: Sperrung der nördlichen Zufahrt in den Jungborn von Mittwoch, den 03. April bis Anfang August 2019

  • Vorbereitungsarbeiten zum Rückbau der Behelfsbrücken Frohmestraße
  • Leitungsbau macht Sperrung notwendig

Im Zuge des Ausbaus der A7 im Hamburger ÖPP-Abschnitt und den damit verbundenen Arbeiten am Lärmschutzdeckel Schnelsen muss die Zufahrt zum Jungborn über die Frohmestraße von Mittwoch, den 03. April, bis Anfang August für den KFZ-Verkehr gesperrt werden. Für Radfahrer und Fußgänger gilt diese Sperrung nicht. Grund für die Einschränkung sind Leitungsarbeiten im Bereich Jungborn/Frohmestraße sowie Vorbereitungsarbeiten zum Rückbau der Behelfsbrücken Frohmestraße. Während dieser Zeit kann der KFZ-Verkehr nach wie vor den Jungborn über den Wählingsweg erreichen.

Schleswig-Holstein A7: Nächtliche Sperrung der Richtungsfahrbahn Süd zwischen AS Neumünster-Mitte (14) und AS Großenaspe (16) von Montag, den 25.03., 22:00 Uhr, bis Dienstag, den 26.03., 05:00 Uhr

  • Montage einer neuen Verkehrszeichenbrücke ist erforderlich

Im Zuge der A7-Verbreiterung muss eine neue Verkehrszeichenbrücke im Bauabschnitt 2 montiert werden. Dazu ist eine nächtliche Sperrung der Autobahn A7 zwischen der Anschlussstelle (AS) Neumünster-Mitte (14) und der AS Großenaspe (16) Richtungsfahrbahn Hamburg notwendig. Diese erfolgt von Montag, den 25.03., 22:00 Uhr, bis Dienstag, den 26.03., 05:00 Uhr.

Die Umleitung ist ausgeschildert: A7-Nutzer, die Richtung Hamburg fahren, werden an der AS Neumünster-Mitte abgeleitet. Die Strecke führt dann via Wasbeker Straße (B430), Hansaring, Holsatenring und Boostedter Straße (K18) über die B205, Altonaer Straße (L319) zur AS Großenaspe (16), um von dort wieder auf die A 7 Richtung Hamburg zu gelangen.

Erhaltung

Schleswig-Holstein A7: Vollsperrung Ansschlussstelle Neumünster Süd (15) Richtungsfahrbahn Süd von Montag, 18.03., 09:00 Uhr bis Freitag, 29.03.2019, 22:00 Uhr

  • Asphaltierungsarbeiten für die endgültige Fahrbahndecke machen Sperrung notwendig
  • Umleitung über AS Großenaspe (16)

Im Zuge der Fertigstellung der Fahrbahndecke müssen die Aus- und Auffahrt der Anschlussstelle (AS) Neumünster Süd (15) in Fahrtrichtung Hamburg von Montag, den 18.03., 09:00 Uhr, bis Freitag, den 29.03., 22:00 Uhr, gesperrt werden. Grund für die Sperrung sind Asphaltierungsarbeiten für die Anpassung und Herstellung der endgültigen Fahrbahndecke in diesem Bereich.

Umleitungen werden ausgeschildert: Verkehrsteilnehmer der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, die nach Neumünster Süd (15) wollen, fahren weiter bis zur AS Großenaspe (16) und über die L319/Hamburger Chaussee/Altonaer Straße in Richtung B 205. Die Verkehrsteilnehmer, die an der AS Neumünster Süd auf die Autobahn wollen, werden ebenfalls über die AS Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A 7 Richtung Hamburg zu gelangen.

Schwertransporte können die Baustelle nicht passieren.

Hamburg A7: Neue Bauphase im Bereich AS HH-Schnelsen-Nord (23) und Oldesloer Straße von Montag, den 18.03. bis Ende Mai 2019

  • Linksabbieger Oldesloer Straße von IKEA kommend auf
    A7 Richtung Süd gesperrt – Umleitung über AS Eidelstedt
  • Linksabbieger von A7 (Rifa Nord) auf Oldesloer Straße Richtung IKEA gesperrt

Im Zuge der Verbreiterung der A7 geht der umfassende Umbau der Anschlussstelle (AS) HH-Schnelsen-Nord (23) und der Oldesloer Straße in eine neue Phase. Es werden dabei die Oldesloer Straße unter dem Brückenbauwerk sowie Teile der Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle, wie auch die Kreuzungsbereiche neu hergestellt. Die neue Bauphase geht von Montag, den 18.03., bis voraussichtlich Ende Mai und zieht erneute Änderungen der Verkehrsführung auf der Oldesloer Straße sowie an der Anschlussstelle HH-Schnelsen Nord nach sich.

In dieser Zeit wird die Oldesloer Straße unterhalb des Brückenbauwerks in Richtung Flugha-fen und Richtung Schnelsen teilweise einspurig je Fahrtrichtung geführt. Zudem wird der Linksabbieger von der Oldesloer Straße (von IKEA/Schnelsen kommend) auf die Autobahn Richtung Süden gesperrt. Ein Auffahren in Richtung Süden ist durch den U-Turn am Gut Wendlohe möglich, empfohlen wird ein Auffahren an der AS HH-Eidelstedt (21). Nutzer fah-ren über die Oldesloer Straße (B432), die Holsteiner Chaussee (B4) zur AS HH-Eidelstedt
Für die Arbeiten ist es ebenso erforderlich, den Linksabbieger von der A7 (Rifa Nord) auf die Oldesloer Straße Richtung IKEA zu sperren. Nutzer können frühzeitig an der AS HH-Schnelsen abfahren um über Schleswiger Damm und die Oldesloer Straße zu IKEA gelan-gen, oder werden über den Rechtsabbieger an der AS HH-Schnelsen-Nord und einen U-Turn auf der Oldesloer Straße Höhe Gut Wendlohe umgeleitet.

Für die Nutzer aus Richtung Flughafen kommend, ist ein Auffahren auf die A 7 in Richtung Flensburg und Hannover sowie die Weiterfahrt auf der Oldesloer Straße Richtung IKEA mög-lich. Die jeweiligen Rechtsabbieger von der Oldesloer Straße auf die A7 Rifa Nord und Rifa Süd sind von der Baumaßnahme nicht betroffen. Während der gesamten Bauzeit wird der Radfahrer- und Fußgängerverkehr auf der Südseite der Oldesloer Straße geführt.

Der Verkehr von IKEA kommend wird rechts über die Oldesloer Straße und den Schleswiger Damm zur Anschlussstelle AS Eidelstedt (Rifa Süd) umgeleitet. Alternativ kann der von IKEA kommende Verkehr links über die Oldesloer Straße und einen U-Turn am Gut-Wendlohe über den freien Rechtsabbieger an der AS HH-Schnelsen-Nord auf die A7 Richtung Süden gelangen.

Hamburg A7: Kurzfristige Sperrungen der Auffahrten AS HH-Eidelstedt (21) und A7 AS HHStellingen (26) Richtungsfahrbahn Flensburg von Donnerstag, den 07.03., 21:30 Uhr, bis Freitag, den 08.03., 05:00 Uhr

  • Kurzfristige Sanierungsarbeiten an der Fahrbahndecke erfordern Sperrungen der Auffahrten
  • Umleitung über die Anschlussstelle HH-Schnelsen-Nord (23)
  • A7-Verkehr aus Süden kann einspurig Richtung Flensburg fahren

Aufgrund von sanierungsbedürftigen Fahrbahnschäden im Hamburger ÖPP-Baustellenbereich auf der BAB A7 muss kurzfristig die AS HH-Eidelstedt Richtungsfahrbahn Flensburg gesperrt werden. Die Maßnahme beginnt am Donnerstag, den 07.03., 21:30 Uhr, mit der Sperrung der Auffahrt HH-Eidelstedt (Rifa Nord). Ab 22:00 Uhr ist darüber hinaus an der AS HH-Stellingen (Rifa Nord) nur noch die Zufahrt zur A23 Richtung Heide möglich, da die Überleitung zur A7 im Bereich Autobahndreieck HH-Nordwest Richtung Flensburg gesperrt ist.

Der aus dem Süden kommenden A7-Verkehr kann jedoch einspurig weiterhin Richtung Norden fahren. Spätestens um 5:00 Uhr werden die Sperrungen wieder aufgehoben.

Die Umleitung U37 ist ausgeschildert. Diese führt die Verkehrsteilnehmer vom AD HH-Nordwest und der AS Eidelstedt auf die Holsteiner Chaussee (B4) und die Oldesloer Straße zur AS HH-Schnelsen-Nord auf die A7 Richtung Norden. Die AS Schnelsen ist ebenfalls Richtung Norden befahrbar. Den Verkehrsteilnehmern, die in HH-Stellingen auffahren und in Richtung Flensburg fahren wollen, wird empfohlen bereits die Anschlussstelle HH-Volkspark zu nutzen.

Schleswig-Holstein: Sperrung der Hauptstraße in Padenstedt im Bereich der A7-Unterführung von Dienstag, den 19.03., 09:00 Uhr bis Samstag, den 23.03., 09:00 Uhr

  • Einbau der Fahrbahn im Bereich der A7-Unterführung
  • Umleitung über Ehndorfer Straße (Neumünster)

Der Neubau des A7-Bauwerks (410) Hauptstraße in Padenstedt steht kurz vor dem Abschluss. Dazu ist der Vollausbau der Fahrbahn unterhalb des Bauwerks notwendig. Die Baumaßnahme erfordert eine Vollsperrung der Unterführung von Dienstag, den 19.03., 09:00 Uhr, bis Samstag, den 23.03., 9:00 Uhr.

Für die Verkehrsteilnehmer wird eine Umleitung über Neumünster eingerichtet und ausgeschildert. Diese führt ab Padenstedt über die Störstraße, Ehndorfer Straße/Hauptstraße (K3/K37) und den Holsatenring (L323) über die Lindenstraße/Wittorfer Straße (K9) wieder auf die Hauptstraße (K2/K12).